Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Pressemeldung vom 21.09.2015

„Clever eingeloggt“: Die fünf Berufskollegs des Kreises Paderborn arbeiten mit der digitalen Plattform „Logineo“

Kreis Paderborn (krpb). „Digital Natives“ nennt man die heutige Generation. Schülerinnen und Schüler organisieren sich über Facebook, kommunizieren über WhatsApp und tauschen darüber Hausaufgaben und Lösungen aus. Auch Lehrerinnen und Lehrer möchten gerne die neuen Medien für ihren Unterricht nutzen. Was fehlt, ist ein geschützter digitaler Raum, in dem Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer unterwegs sein können.


Dieser geschützte Raum wurde nun vom Land Nordrhein-Westfalen mit der Lernplattform „Logineo“ geschaffen. Im Kreis Paderborn arbeiten die fünf Berufskollegs seit August mit der neuen Anwendung.

Ziel ist ein zeit- und ortsunabhängiges Lernen mit verschiedenen Medien und einer Einmalanmeldung (Single Sign-On). Lehrerinnen und Lehrer können über „Logineo“ ihren Schülerinnen und Schülern Informationen und Daten zur Verfügung stellen und über Schul-E-Mail mit ihnen kommunizieren. Auch die Schülerinnen und Schüler können ihre im Unterricht erarbeiteten Materialien auf „Logineo“ ablegen und zuhause weiterbearbeiten. Einzige Voraussetzung: Ein Internetzugang.

„Mit Logineo wird das Schulleben neu und zeitgemäß organisiert. Was früher in Papierform war, kann nun schnell über das Internet weitergegeben werden“, sagt Kreisdirektor Dr. Ulrich Conradi, der das Projekt von Anfang an unterstützt hat.

Der Name „Logineo“ ist ein Kunstwort und bedeutet „neues Einloggen“. In „Logineo“ stehen den Nutzerinnen und Nutzern nach einmaligem Login mehrere vernetzte Anwendungen zur Verfügung.

Über eine Kalenderfunktion können derzeit schon Kurs- und Klassenausflüge, Klassenfahren und Klausuren organisiert werden. Auch Stundenpläne sind demnächst in „Logineo“ einsehbar. Das ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, sich von zuhause über Stunden-, Raum und Vertretungspläne zu informieren. Aus datenschutzrechtlichen Gründen konnten diese bisher nicht auf die Schulwebsite eingestellt werden.

Geplant ist zukünftig eine Vernetzung mit den Angeboten des Kreismedienzentrums. Dazu gehört die ElektronischeDistribution von Medien on Demand (EDMOND). Außerdem bekommen die Schülerinnen und Schüler künftig Zugang zu den Angeboten der Siemens Stiftung, die viele Animationsfilme und Videos zu technischen Themen liefert. Die Suchmaschine „Learn:line“ des Landes Nordrhein-Westfalen soll ebenfalls in „Logineo“ eingebunden werden. Hier können gezielt Websites mit Bildungsinhalten gesucht werden. Die Arbeit mit multimedialen Schulbüchern (mbooks) ist ein weiterer Schwerpunkt. Mbooks sind mehr als digitale Bücher. Es gibt dort interaktive Angebote sowie Audio- und Videodateien. „Der Vorteil dieser Vernetzung ist, dass es keinen Medienbruch gibt“, sagt Michael Arens vom Kreismedienzentrum.

Die Daten, die in „Logineo“ gespeichert und verwaltet werden, liegen bei einem kommunalen Rechenzentrum in Kamp-Lintfort. „Das Rechenzentrum erfüllt die hohen Ansprüche des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik. Der Zugriff auf „Logineo“ erfolgt grundsätzlich über eine gesicherte und verschlüsselte Verbindung“, sagt Arens.

Entwickelt wurde „Logineo“ vom IT-Dienstleister InfoKom mit Sitz in Köln. Christin Bublitz kümmert sich um die Technik und den Vertrieb des Programms und war kürzlich zu Besuch in Paderborn und hat Fragen der Logineo-Administratoren an den Berufskollegs beantwortet.

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt den Zugang zu „Logineo“ für Lehrinnen und Lehrer kostenlos zur Verfügung. Schulträger wie der Kreis Paderborn oder die Städte und Kommunen tragen die Kosten für die Schülerinnen und Schüler.
Die fünf Berufskollegs in Paderborn gehören zu den Pilotschulen. Innerhalb von drei Jahren sollen alle 6.130 Schulen im Bundesland Nordrhein-Westfalen mit der Anwendung arbeiten.

 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

6214 - 5
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“