Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

16. August 2018

Ausbildungsprogramm NRW: Land fördert 12 Ausbildungsplätze im Kreis Paderborn

Gemeinsam Chancen eröffnen“: Am 1. September startet das Ausbildungsprogramm NRW. Das Land möchte bis 2022 rund 1000 Ausbildungsplätze fördern.

Vorstellung des Ausbildungsprogramms NRW 
Wollen gemeinsam Chancen eröffnen: (von links) Markus Beninca (Agentur für Arbeit), Hiltrud Meiwes-Klee (Jobcenter Kreis Paderborn), Katharina von Hagen (Regionalagentur OWL), Annette Mühlenhoff (Dezernentin Kreis Paderborn), Frauke Jütte (BiZ), Silvia Steven (In Via e.V. Paderborn), Margarete Schwede (In Via e.V. Paderborn), Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Julian Sprenger

Betriebe, die zusätzliche Ausbildungsplätze anbieten, erhalten in den ersten beiden Jahren einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung in Höhe von 400 Euro pro Monat bei Vollzeit-Ausbildung. Zusätzlich finanziert das Land eine begleitende Betreuung durch einen zertifizierten Bildungsträger. Im Kreis Paderborn können im ersten Durchlauf zum Programmstart ab 1. September zunächst 12 Ausbildungsplätze gefördert werden. Interessierte Betriebe können sich ab sofort bei IN VIA Paderborn e.V., Margarete Schwede, Tel.: 05251/ 1228-34, m.schwede@invia-paderborn.de melden.

Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt in Nordrhein-Westfalen ist durch große regionale Unterschiede geprägt. Während in einigen Städten und Kreisen ein Überangebot an Ausbildungsstellen herrscht, liegt das Angebot in anderen Teilen des Landes deutlich unter der Nachfrage. Durch das Programm sollen diese Unterschiede ausgeglichen werden: Betriebe werden motiviert, mehr auszubilden und damit zur (eigenen) Fachkräftesicherung und zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit beizutragen. Jugendliche mit eingeschränkten Ausbildungsplatzperspektiven finden dann doch noch die Möglichkeit, eine Ausbildung zu machen und in eine erfolgreiche berufliche und private Zukunft zu starten. Gefördert wird das Programm mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Wichtig ist, dass die Ausbildungsplätze „on top“, also zusätzlich sind. Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Paderborn schlagen Bewerberinnen und Bewerber für den angebotenen Ausbildungsplatz vor. Die teilnehmenden Betriebe im Kreis Paderborn werden durch dem Bildungsträger IN VIA Paderborn e.V. bei der Auswahl bzw. passenden Besetzung unterstützt. In VIA begleitet die Betriebe und Jugendliche während der Ausbildungszeit.

Grundsätzlich gefördert werden können alle ausbildenden Betriebe, die die Anforderungen des Berufsbildungsgesetzes bzw. der Handwerksordnung erfüllen. 

Weitere Infos unter www.mags.nrw/ausbildungsprogramm-nrw.

 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“