Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

02. November 2018

Das Kriegsende 1918 und die Folgen

Vortrag des Historikers Norbert Ellermann am Mittwoch 7. November 2018 um 19:00 Uhr im Kreishaus Paderborn

Historiker und Mitarbeiter des Kreismuseums Wewelsburg 
Historiker Norbert Ellermann, Foto Kreismuseum Wewelsburg

Am 11.11.1918 endete der Erste Weltkrieg, der den Menschen in bis dahin nicht vorstellbarer Weise millionenfach Tod und Vernichtung brachte, aber auch althergebrachte Ordnungen zerstörte. Zugleich war er die Urkatastrophe der vergangen zwei Jahrhunderte, denn es entstanden oder verschärften sich politische, wirtschaftliche, kulturelle und religiöse Geisteshaltungen extremer Art, die bis heute spürbar sind.

Der reich bebilderte Vortrag des Historikers Norbert Ellermann zeigt an markanten Entwicklungslinien aus Europa, Nordafrika, dem Nahen und Fernen Osten, dass die gegenwärtigen Konflikte in diesen Regionen auf Ereignisse aus der Vergangenheit zurückführen sind, zu denen Lösungen bis heute (noch) nicht entwickelt wurden.
Die Veranstaltung wird im Rahmen der Programme zur Regional -und Zeitgeschichte des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge - Kreisverband Paderborn - durchgeführt und beginnt um 19.00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Kreishauses Paderborn. Veranstalter ist der Volksbund Kreisverband Paderborn. Der Eintritt ist frei.


Ansprechperson für den Volksbund Kreisverband Paderborn:
Heinrich Vogt
Aldegreverstr. 10 - 14
33102 Paderborn

+ 49 5251 308-5104
+ 49 5251 308-895104
VogtH@kreis-paderborn.de


 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“