Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

17. September 2018

„Dabei und Mittendrin“: Woche der Demenz mit vielen Veranstaltungen bis zum 23. September

Etwa 5500 Menschen im Kreis Paderborn leben mit der Diagnose Demenz.

Demenz und trotzdem dabei und mittendrin: Ursula Fischer, Caritasverband Paderborn e.V. , Clemens August von Galen Haus Delbrück, Melanie Struck, Stadt Paderborn, Seniorenbüro, Margot Becker, Kreis Paderborn, Sozial- und Fachplanung, Reinhard Fukerider, Demenz Servicezentrum Region OWL, Dr. Carmen Solbach, St. Johannisstift Paderborn, Oberärztin der Klinik für Innere Medizin und Geriatrie,  Bernd Bielefeld, Kreis Paderborn, Gerontopsychiatrische Koordination und Beratung, sowie Landrat Manfred Müller laden dazu ein, sich über die Erkrankung zu informieren und Hilfe anzunehmen. (Foto: © Kreis Paderborn) 
Demenz und trotzdem dabei und mittendrin: Ursula Fischer, Caritasverband Paderborn e.V. , Clemens August von Galen Haus Delbrück, Melanie Struck, Stadt Paderborn, Seniorenbüro, Margot Becker, Kreis Paderborn, Sozial- und Fachplanung, Reinhard Fukerider, Demenz Servicezentrum Region OWL, Dr. Carmen Solbach, St. Johannisstift Paderborn, Oberärztin der Klinik für Innere Medizin und Geriatrie, Bernd Bielefeld, Kreis Paderborn, Gerontopsychiatrische Koordination und Beratung, sowie Landrat Manfred Müller laden dazu ein, sich über die Erkrankung zu informieren und Hilfe anzunehmen. (Foto: © Kreis Paderborn)

Etwa 5500 Menschen im Kreis Paderborn leben mit der Diagnose Demenz. Sie und ihre Angehörigen möchten trotz der Erkrankung am normalen Leben teilnehmen, ihren Hobbies nachgehen, Freunde treffen und aktiv bleiben. Das alles ist möglich, wenn Menschen mit Demenz und ihre Betroffenen die mögliche Unterstützung kennen und annehmen. „Demenz – dabei und mittendrin“ lautet deshalb auch das Motto der diesjährigen Woche der Demenz vom 17. bis 23. September. Für den Kreis Paderborn hat die Arbeitsgruppe „Netzwerk Demenz“ der Kommunalen Konferenz Alter und Pflege unter Vorsitz von Landrat Manfred Müller eine Reihe von Aktionen und Veranstaltungen zusammengestellt, die „Betroffenen und Angehörigen helfen, mit der Angst vor dem Vergessen umzugehen und ihre Lebensqualität zu verbessern“, erläutert der Landrat. Neben medizinischer Behandlung, einer Reihe von nicht medikamentösen Therapien und Beratungsangeboten helfe natürlich auch das Wissen über Demenz und Verständnis für die Erkrankung, um mit der Situation umzugehen.

Jeweils am Montag, den 17. September von 16:30 bis ca. 19:30 und Dienstag, 18. September von 17:30 bis ca. 20:30 werden in Paderborn Informationen zum Krankheitsbild vermittelt. Der Demenzparcours ermöglicht es, nachzuempfinden, wie es sich anfühlt, wenn der Alltag entgleitet. Die Veranstaltung findet statt im Haus St. Antonius, Grünebaumstraße 1, 33098 Paderborn. Anmeldung und Info: demenzberatung@caritas-pb.de, Tel.: 05251/16195-7340.
Ebenfalls im Haus St. Antonius sind Angehörige von Menschen mit Demenz unter dem Motto „Im Leben bleiben“ am Dienstag, 18. September von 9:00 bis 12:00 Uhr dazu eingeladen, sich kleine Oasen im Pflegealltag zu schaffen. Anmeldungen und Infos: demenzberatung@caritas-pb.de, Tel.: 05251/16195-7340.

Am Donnerstag, den 20. September können sich pflegende Angehörige von 15:00 bis 17:00 im Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe, Bleichstr.39a in Paderborn im Pflegecafé austauschen. Anmeldung und weitere Infos unter Tel. 05251/3902201.

Angehörige, die sich um ihren demenzkranken Partner, Vater oder ihre an Demenz erkrankte Mutter kümmern, müssen das nicht allein tun. Hilfe ist möglich und sollte angenommen werden, denn keiner hat „Nerven wie Drahtseile“, und irgendwann „reißt der Geduldsfaden“, so auch der Titel der Veranstaltung für pflegende Angehörige am Freitag, 21. September von 15 bis 17 Uhr im Haus „Emma Rose“ in Bad Wünnenberg-Haaren, Fürstenberger Straße 8. Um Anmeldung wird gebeten, Tel.: 02957/9854-0: Es besteht dann auch die Möglichkeit, eine Betreuung für den demenzerkrankten Angehörigen zu bekommen, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können.

Das Theater Demenzionen aus Köln wird mit einem Theaterstück der 50er Jahre mit dem Titel „Zu Hause ist es doch am schönsten“ am Dienstag, 25. September zu Gast in Delbrück und Paderborn sein. Das Stück wird um 10:30 Uhr im Clemens August von Galen Haus, Von-Galen-Str. 5, in Delbrück, um 15:30 Uhr im Haus St. Antonius, Grünebaumstr. 1, in Paderborn aufgeführt. Die Aufführung dauert rund 1 ½ Stunden. Demenzionen versprechen eine lebendige Geschichte, die Erinnerungen, Theaterspiel, Musik und Bewegung liebevoll miteinander verbinden. Das Publikum wird mit einbezogen. Anmeldung und Infos: demenzberatung@caritas-pb.de, Tel.: 05251/16195-7340.

Eine weitere Veranstaltung für Angehörige und Interessierte im Clemens August von Galen Haus Delbrück, Von-Galen-Straße 5 in Delbrück am Mittwoch, 26. September von 17:30 bis ca. 19:00 gibt Gelegenheit, Informationen zum Krankheitsbild Demenz zu erhalten und Erfahrungen im Demenzparcours zu machen. Anmeldung und Infos: ursula.fischer@caritas-pb.de, Tel: 05250/9977-10.

Unter dem Motto „Tanzen geht immer“ lädt das Duo Lebensfreude am Mittwoch, 24. Oktober Menschen mit und ohne Demenz um 15:00 Uhr ins Haus St. Antonius, Grünebaumstraße 1 in Paderborn zum Oktoberfest ein. Anmeldung und Infos: demenzberatung@caritas-pb.de, Tel.: 05251/16195-7340

Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

Flyer Woche der Demenz

Hintergrund:
Demenz zählt zu den häufigsten Gesundheitsproblemen im höheren Lebensalter. Etwa zwei Drittel sind von der Alzheimer-Erkrankung betroffen. Demenz bedeutet sinngemäß „ohne Geist“. Im Laufe der Erkrankung kommt es zu einem ständig fortschreitenden Abbau geistiger Funktionen. Gedächtnis, Denken, Orientierung und Sprache werden zunehmend beeinträchtigt. Seit 1994 finden jedes Jahr am 21. September in aller Welt vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen.

 
 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“