Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

26. September 2018

Flutbrücke bei Paderborn-Marienloh saniert

Halbseitige Sperrung der Kreisstraße 29 und alle Umleitungen ab Freitag, 28. September aufgehoben

Halbseitige Sperrung der K 29 ab Freitag, 28. September aufgehoben (Foto: msc@msc-web.de/fotolia) 
Halbseitige Sperrung der K 29 ab Freitag, 28. September aufgehoben (Foto: msc@msc-web.de/fotolia)
Die Sanierung der Flutbrücke auf der Kreisstraße 29, Diebesweg, bei Paderborn-Marienloh ist abgeschlossen. „Wir räumen jetzt die Baustelle. Ab kommenden Freitag kann die Brücke wieder befahren werden und der Verkehr wie gewohnt fließen“, sagt Frank Albers, stellvertretender Leiter des Kreisstraßenbauamtes.

Die Brücke dient als Zubringer zur B 1. Die Straße war seit Anfang Juli halbseitig gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Norden zur B 1 musste während der gesamten Bauphase zu den Auffahrten B 1/Dubelohstraße und zur Auffahrt Bad Lippspringe/Neuenbeken umgeleitet werden. Autofahrer mit Richtung Hatzfelder Straße waren über die Straße „An der Talle“ und Dubelohstraße geführt worden.
 
 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“