Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

07. Mai 2018

Internationaler Museumstag am Sonntag, 13. Mai

Kreismuseum Wewelsburg beteiligt sich kostenlosen Sonderführungen

Sonderführungen im Historischen Museum starten um 11 und 13 Uhr
Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ um 15 Uhr

Kreismuseum Wewelsburg im Frühling (Bild: André Heinermann) 
Kreismuseum Wewelsburg im Frühling (Bild: André Heinermann)
Ein Vedutenfächer, der als Souvenir von einer Italienreise im 19. Jahrhundert mitgebracht wurde. (Foto: Kreismuseum Wewelsburg)
Ein Vedutenfächer, der als Souvenir von einer Italienreise im 19. Jahrhundert mitgebracht wurde. (Foto: Kreismuseum Wewelsburg)
„Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“ lautet das Motto des diesjährigen Internationalen Museumstages. Am Sonntag, 13. Mai, beteiligt sich das Kreismuseum Wewelsburg um 11 und 13 Uhr mit jeweils einer Sonderführung im Historischen Museum. Es geht um „europäische Exponate“ und viele andere Einflüsse aus anderen Kulturkreisen. Der Eintritt in das Museum und die Teilnahme an den Führungen sind an diesem Tag frei. Der 90-minütige Rundgang eignet sich für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Wie lässt sich das Motto auf ein regionalgeschichtliches Museum übertragen? Sammlungsschwerpunkt des Historischen Museums des Hochstifts Paderborn sind regionalgeschichtliche Exponate. Aber eine beträchtliche Anzahl der Ausstellungsobjekte haben einen weiten Weg hinter sich und stammen nicht aus der Kulturlandschaft des Paderborner Landes, wie zum Beispiel ein Vedutenfächer, der als Souvenir von einer Italienreise im 19. Jahrhundert mitgebracht wurde.
 

Aber auch das prächtige Renaissanceschloss selbst wurde mit architektonischen Schmuckformen ausgestaltet, deren Ursprung in niederländischen Vorlagebüchern zu finden ist. Zudem war zur Erbauungszeit zu Beginn des 17. Jahrhunderts der spanische Hof Vorbild für die Mode in Westfalen. Nach Zerstörungen im europaübergreifenden dreißigjährigen Krieg wurde die Schlossanlage mit „welschen Hauben“ bestückt.

Darüber hinaus wird in der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 eine Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ angeboten. Los geht es um 15 Uhr. Im Rahmen des Rundganges wird umfassend über die Geschichte der Schutzstaffel (SS) der NSDAP informiert. Zugleich wird der Opfer der SS-Gewalt gedacht.

Die Führung eignet sich für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren.

Am Internationalen Museumstag ist die Teilnahme an dieser Führung kostenfrei.

 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“