Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

19. Oktober 2018

Landrat Manfred Müller: „Dafür haben wir gekämpft“

Vincenz-Krankenhaus hat die Chance, Uniklinik zu werden

St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn (Foto: © Kreis Paderborn) 
St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn (Foto: © Kreis Paderborn)

Das Paderborner Vincenz-Krankenhaus hat die Chance, Uniklinik und damit Ausbildungsstandort für Ärzte zu werden. „Gemeinsam mit dem Rektor der Universität Bielefeld, Professor Dr. Gerhard Sagerer und dem Hauptgeschäftsführer des Vincenz-Krankenhauses, Dr. Josef Düllings habe ich die Gespräche dazu vorbereiten dürfen“, sagt Landrat Manfred Müller. Der Rektor der Uni Bielefeld hat den Paderborner Landrat bereits vor einiger Zeit in den externen Beirat zum Aufbau der medizinischen Fakultät berufen.

Derzeit laufen Gespräche über eine Mitwirkung am künftigen Universitätsklinikum OWL. „Alle Kliniken, die die hohen Anforderungen erfüllen, müssen die Chance bekommen, Universitätsklinik zu werden“, bekräftigt der Landrat. Allerdings müssten dafür auch umfangreiche Voraussetzungen und Vorleistungen erfüllt werden. Beim Vincenz-Krankenhaus bestünden dafür gute Voraussetzungen. „Das kommt auch den übrigen Krankenhäusern in Paderborn zugute“, so Müller.

Der Landrat erhofft sich vom Aufbau der medizinischen Fakultät mit Beteiligung Paderborner Krankenhäuser positive Effekte für die Ärzteversorgung in der Region. Studierende, die in den Krankenhäusern und Arztpraxen ihre praktischen Erfahrungen während des Studiums machen, könnten Gefallen finden an der Region und bleiben. Man spricht dabei von einem so genannten Klebeeffekt. „Die neue medizinische Fakultät ist für ganz OWL gebildet worden. Dafür haben wir hier vor Ort gekämpft“, bekräftigt der Landrat abschließend. Die alten Landesregierung hatte die Bildung einer Medizinischen Fakultät aus Kostengründen abgelehnt.

 
 
 

Kontakt

 
 
 

Ihr Kommentar

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“