Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

05. Juni 2018

„Die Heilkunst der Jesuiten“ im Burggarten der Wewelsburg am Sonntag, 10. Juni, um 11 und 13 Uhr

Kreismuseum Wewelsburg beteiligt sich am „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ mit zwei kostenlosen Führungen

Tee, Aufgüsse oder auch Salben: Die Kräuterbeete im Burggarten der Wewelsburg wurden nach Pflanzlisten der Jesuiten angelegt (Foto: Lina Loos für das Kreismuseum Wewelsburg) 
Tee, Aufgüsse oder auch Salben: Die Kräuterbeete im Burggarten der Wewelsburg wurden nach Pflanzlisten der Jesuiten angelegt (Foto: Lina Loos für das Kreismuseum Wewelsburg)
Unter dem Motto „Gartentraum – Sommertraum!“ präsentieren sich beim siebten „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ hochherrschaftliche Anlagen ebenso wie gepflegte Kurparks oder private idyllische Oasen. Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Kreismuseum Wewelsburg mit seinen Kräuterbeeten an dieser Aktion, wenn über 170 Gärten und Parks ihre Pforten öffnen.

Am Sonntag, den 10. Juni, um 11 Uhr und 13 Uhr geben die Musemspädagogen einen interessanten Einblick in die Heilkunst der Jesuiten. Bereits Mitte des 16. Jahrhunderts betrieben diese ordenseigene Apotheken. Weltweit tauschten sie im 17. und 18. Jahrhundert ihr Wissen aus. Auch die westfälischen Pharmazeuten aus Münster und Büren hielten engen Briefkontakt. Ihre Jesuitenapotheken waren blühende Zentren der Heilmittelversorgung.
Die Kräuterbeete im Burggarten, die nach Pflanzlisten der Jesuiten angelegt wurden, laden ein zum Gespräch über Tee, Aufgüsse und Salben. Die jeweils einstündige Führung ist kostenlos.

„Gärten und Parks in Westfalen-Lippe” geht auf eine Initiative des Projekts „Kultur in Westfalen” und der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen zurück. Das Projekt will die reiche Garten- und Parklandschaft in Westfalen-Lippe stärken und besser sichtbar machen und damit zur Profilierung der Region beitragen.
 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“