Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

17. Juni 2019

Einladung: A.V.E.-"JubiläumsSchautag"

Der Abfall-, Verwertung- und Entsorgungbetrieb Kreis Paderborn feiert seinen 25. Geburtstag und schreibt:

Zu sehen sind  Betriebsleiter Martin Hübner und Landrat Manfred Müller 
Laden herzlich ein: Betriebsleiter Martin Hübner und Landrat Manfred Müller

Am 30. Juni 2019, einem hoffentlich sonnigen Sonntag, laden wir Sie ein zu unserem „JubiläumsSchautag“ im Entsorgungszentrum „Alte Schanze“. In der Zeit von 11:00 bis 18:00 Uhr wartet auf die Besucherinnen und Besucher ein buntes Programm mit vielen Attraktionen.

Auf unserem „Schautag“ stehen drei Dinge im Vordergrund: Viel Aufklärung über die kommunale Abfallwirtschaft im Kreis Paderborn und das regenerative Entsorgungszentrum, gleichviel Aktionsspaß für die kleinen und großen Gäste sowie beste Unterhaltung mit reichlich Live-Musik.

Mit Bimmelbahn und Planwagen stehen regelmäßige Besichtigungstouren über das gesamte Betriebsgelände im Angebot des A.V.E.-Teams. Bogenschießen, Crazy Cart, Hoverboard, Hüpfburg, Basteln von Insektenhotels, Sortieranlage für Kinder und Stockbrot sorgen für unterhaltsame Kurzweile über den Tag. Speziell ausgelobt werden luftige Besichtigungen der A.V.E.-Windkraftanlagen. Auf einer Gondelhöhe von 150 Metern bietet sich ein herrlicher Blick auf das A.V.E.-Betriebsgelände – aus organisatorischen Gründen ist hier die Teilnehmerzahl begrenzt.

Ein Trommelspektakel lösen die „Groove Onkels“ aus Bohmte aus. Die „Paderborner Schule für Musik e.V.“ sorgt mit gleich drei Live-Bands für musikalisches Vergnügen. Kaffee und Kuchen der Scharmeder Landfrauen, zwei Foodtrucks, Pizza, Eis und Pommes sorgen am „JubiläumsSchautag“ für das leibliche Wohl.


 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“