Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

02. Oktober 2019

Einzigartiger musikalischer Leckerbissen in der Wewelsburg

Posaunenensemble „Trombone Four“ gibt kostenloses Konzert am 7. Oktober um 19 Uhr

 „Posaunenensembles „Trombone Four“ spielt im Burgsaal der Wewelsburg  Bildrechte: Kreis Paderborn 
„Posaunenensembles „Trombone Four“ spielt im Burgsaal der Wewelsburg Bildrechte: Kreis Paderborn
Ein besonderer Ort, ein besonderes Ensemble: Zu einem mitreißenden und in OWL einzigartigen Konzert lädt die Kreismusikschule am Montag, 7. Oktober um 19 Uhr in den Burgsaal der Wewelsburg. Das Posaunenensemble „Trombone Four“ unterhält mit klassischen Stücken und zeitgenössischen Kompositionen aus Jazz, Pop und Filmmusik. „Wir sind stolz darauf, ein Ensemble in einer einzigartigen Besetzung mit fünf Posaunen, unterstützt von einer fetzigen Rhythmusgruppe aus Drums, Piano und Bass in unserer Musikschule zu haben“, freut sich Eddi Kleinschnittger, pädagogischer Leiter der Kreismusikschule Paderborn auf das Konzert.
Neben weltbekannten Rockstücken wie „Smoke on the Water“ von Deep Purple und der berühmten Titelmusik der Filmreihe Mission impossible erwartet das Publikum Kompositionen von Daniel Speer, Komponist des Barock sowie von Moritz von Hessen, einem Komponisten der Spätrenaissance. Die Mitglieder des Ensembles sind neben Leiter und Musikschullehrer Reiner Franzke alle langjährige Schüler der Kreismusikschule und gleichzeitig auch Musiker aus den umliegenden Blasorchestern im Kreis Paderborn, die neben dem abwechslungsreichen Musizieren im heimischen Blasorchester eine zusätzliche Bereicherung in einem außergewöhnlichen Ensemble suchen. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Weitere Informationen erteilt die Geschäftsstelle der Kreismusikschule.
 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“