Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

17. Oktober 2019

In den Ferien kostenlos in die Wewelsburg

Das Kreismuseum Wewelsburg lädt zum eintrittsfreien Besuch am Mittwoch, den 23. Oktober ein

Kreismuseum Wewelsburg, drei Ecken, viele Geschichten: Im Historischen Museum dürfen Schubladen ausdrücklich geöffnet werden. Für Gäste gibt es viel zum Entdecken und zum Ausprobieren. (Foto: Lina Loos, ©Kreismuseum Wewelsburg). 
Kreismuseum Wewelsburg, drei Ecken, viele Geschichten: Im Historischen Museum dürfen Schubladen ausdrücklich geöffnet werden. Für Gäste gibt es viel zum Entdecken und zum Ausprobieren. (Foto: Lina Loos, ©Kreismuseum Wewelsburg).

In den Herbstferien ins Museum: Das Kreismuseum Wewelsburg mit dem Historischen Museum des Hochstifts Paderborn und der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 lädt am Mittwoch, den 23. Oktober zu einem eintrittsfreien Besuch ein.

Die Wewelsburg wurde 1603 bis 1609 in ihrer einzigartigen Dreiecksform im Stil der Weserrenaissance von Fürstbischof Dietrich von Fürstenberg unter Einbeziehung älterer Bauten neu errichtet. Sie liegt über dem Almetal nahe Paderborn.
Heute befinden sich in der Wewelsburg das Kreismuseum und eine Jugendherberge.

Die Geschichte des Paderborner Landes wird von der Steinzeit bis zur Säkularisation 1802 mit seltenen Exponaten und Inszenierungen erlebnisorientiert nachgezeichnet. Vom Leben der Geistlichkeit über den Adel bis hin zu den Armen und außerständischen Schichten zieht sich der inhaltliche Bogen der 29 Ausstellungsräume in der Wewelsburg. Für den spontanen Besuch lohnt sich nicht nur für Familien die Entdeckertour durch die Wewelsburg. Kleine und große Besucher(innen) finden in offen zugänglichen Schubladen einen spannenden Zugang zu den Ausstellungsinhalten.

Kreismuseum Wewelsburg, drei Ecken, viele Geschichten: Im Historischen Museum dürfen Schubladen ausdrücklich geöffnet werden. Für Gäste gibt es viel zum Entdecken und zum Ausprobieren. (Foto: Lina Loos, ©Kreismuseum Wewelsburg). 
Kreismuseum Wewelsburg, drei Ecken, viele Geschichten: Im Historischen Museum dürfen Schubladen ausdrücklich geöffnet werden. Für Gäste gibt es viel zum Entdecken und zum Ausprobieren. (Foto: Lina Loos, ©Kreismuseum Wewelsburg).
Die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ im ehemaligen Wachgebäude (der heutigen Gedenkstätte) bettet die Geschichte der lokalen SS-Aktivitäten und des hiesigen Konzentrationslagers in eine überregionale Gesamtdarstellung der SS ein. Die Schutzstaffel (SS), ihre Ideologie und ihre beispiellosen Verbrechen werden umfassend thematisiert.

Auch der Burggarten mit seinen Kräuterbeeten, die nach Pflanzenlisten der Jesuiten angelegt wurde, lädt zum Verweilen ein.

Das Kreismuseum ist dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Der letzte Einlass ist bis 30 Minuten vor Schließung möglich.

Montags, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr ist das Kreismuseum geschlossen.
 
 
 
 

Kontakt

 
 
 

Ihr Kommentar

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“