Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

09. Dezember 2019

Nach Stationen in Indien und Hamburg zurück ins heimische OWL

Petra Bolte ist neue Leierin des Bildungs- und Integrationszentrums des Kreises Paderborn

Landrat Manfred Müller begrüßt Petra Bolte in ihrem neuen Amt als Leiterin des Bildungs- und Integrationszentrums.  Fotorechte: Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang 
Landrat Manfred Müller begrüßt Petra Bolte in ihrem neuen Amt als Leiterin des Bildungs- und Integrationszentrums. Fotorechte: Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang

Ihre Heimatverbundenheit hat Petra Bolte auch nach über zwei Jahrzehnten in Hamburg und vielen weiteren Stationen in ihrem bunten Lebenslauf, der sie bis ins ferne Indien bringen sollte, nicht verloren. Deswegen freut sich die gebürtige Herforderin, nun wieder in Ostwestfalen zu arbeiten als neue Leiterin des Bildungs- und Integrationszentrums des Kreise Paderborn (BIZ) mit den Sachgebieten Kommunales Integrationszentrum, Bildungsbüro und Übergang Schule – Beruf.

„Mit Petra Bolte gewinnen wir eine sehr erfahrene Kraft, die sowohl mit den inhaltlichen Zielen des BIZ vertraut ist, als auch große Expertise im Bereich des Wirtschafts- und Finanzcontrolling mitbringt“, erklärt Landrat Manfred Müller, der die neue Leiterin im Amt begrüßte.

Sie tritt die Nachfolge von Dr. Oliver Vorndran an, der das BIZ zehn Jahre leitete und das Amt im Sommer verließ.

Nicht nur die Heimatliebe, auch der Drang nach einer neuen Herausforderung lockte die Herforderin Bolte nach Paderborn. „Ich habe 19 Jahre für ein Beratungsunternehmen in Hamburg gearbeitet. Das war eine spannende und interessante Arbeit, aber als ich die Ausschreibung des Kreises Paderborn sah, wusste ich, dass ist meine Stelle“, lacht die studierte Ethnologin. In ihrer früheren Tätigkeit beriet sie kommunale Verwaltungen bei sozialwissenschaftlichen Projekten, zum Beispiel in der Jugendhilfe, der Inklusion oder der Integration von Flüchtlingen. Dabei kontrollierte und optimierte sie nicht nur das Erreichen der fachlichen Ziele, sondern auch die Effizienz des Personal- und Ressourceneinsatzes.

Diese doppelte Expertise will sie nun im Kreis Paderborn einsetzen. „Das Bildungs- und Integrationszentrum hat ein unglaublich breites Portfolio, mit vielen Angeboten, die direkt den Bürgern im gesamten Kreisgebiet zur Gute kommen. Auch ist das BIZ bereits sehr erfolgreich bei der Einwerbung von Fördergeldern zum Beispiel des Landes oder anderer Kooperationspartner, sodass unsere Arbeit Positives in den Städten und Gemeinden bewirkt, ohne deren Haushalte übermäßig zu belasten. Ich glaube aber, wir müssen noch besser darin werden, unsere vielfältigen Tätigkeiten zu kommunizieren, um Zielgruppen und Öffentlichkeit besser zu erreichen“, so Bolte.

Zurzeit arbeitet sich die 57-Jährige noch ein, macht sich intensiv mit den Aufgaben des Amtes vertraut und auch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Im neuen Jahr will sie sich dann bei den Bürgermeistern und Kooperationspartnern persönlich vorstellen.

„Unser Ziel ist es, gleiche Bildungschancen für alle im Kreis Paderborn zu ermöglichen. Ich werde ein offenes Ohr für die Wünsche und Anregungen aus den Kommunen haben, um dieses wichtige, gemeinsame Ziel zu erreichen“, verspricht Petra Bolte.

Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Paderborn
Das BIZ möchte die Lern- und Lebenschancen der Menschen - insbesondere der Kinder und Jugendlichen - im Kreis Paderborn verbessern. Als gemeinsame Einrichtung des Kreises, der Kommunen und der Schulaufsicht fördert es die Lern- und Lebenschancen der Kinder, der Jugendlichen, der Menschen mit Migrationshintergrund und der Neuzugewanderten von der frühkindlichen Bildung bis zum Übergang in den Beruf und bei der Integration. Dazu führt das BIZ Projekte zusammen mit Kitas, Schulen, Unternehmen, Vereinen, Verbänden und vielen weiteren Partnern durch.

Kontakt

Frau Delang
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und Verarbeitung der hier eingegebenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“