Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

16. Dezember 2020

Führerscheinumtausch: Kreis Paderborn stellt kurzfristig Online-Antrag zur Verfügung

- Auch Anforderung von Antragsunterlagen per Mail möglich – Kontaktvermeidung während des Lockdowns

Führerscheinumtausch kann nun online beantragt werden Foto: Kreis Paderborn 
Bild vom Serviceportal mein.kreis-paderborn.de © Kreis Paderborn

Eigentlich war die Freischaltung des neuen Online-Antrages im Straßenverkehrsamt erst zu einem deutlich späteren Zeitpunkt geplant.

Doch: „Wir müssen zum Schutz der Mitarbeitenden und der Bürgerinnen und Bürger dazu beitragen, Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren“, erklärt Jürgen Niggemeyer, Leiter des Straßenverkehrsamtes.

Daher plante das Amt kurzfristig um und ermöglicht ab sofort, Anträge auf den Führerscheinumtausch digital im neuen Serviceportal des Kreises Paderborn zu stellen. Auch ein Antrag auf Ausstellung eines Ersatzführerscheines bei Verlust oder Diebstahl ist möglich. Rund 230.000 Führerscheindokumente müssen in den nächsten Jahren im Kreis Paderborn umgetauscht werden. Sowohl die alten Papierführerscheine als auch die Kartenführerscheine, die ab 1999 ausgegeben wurden, verlieren ihre Gültigkeit und werden durch den neuen EU-Führerschein ersetzt. Der Antrag auf Führerscheinumtausch kann ab sofort online im Serviceportal gestellt werden unter der Adresse www.kreis-paderborn.de/fuehrerschein-antrag.

„Leider ist es noch nicht möglich, das komplette Antragsverfahren online abzuwickeln“, erklärt Niggemeyer. Die Bürgerinnen und Bürger müssen nach der eigentlichen Antragstellung, die online erfolgt, folgende Dokumente an das Straßenverkehrsamt per Post schicken: die Antragsbestätigung, ein biometrisches Passbild, den alten Führerschein im Original, eine Unterschrift auf weißem Papier sowie eine Kopie des (Personal-)Ausweises. „Der Antragsteller wird danach möglichst zeitnah eine vorläufige Fahrerlaubnis, den entwerteten Altführerschein sowie einen Gebührenbescheid über knapp 30 Euro von der Führerscheinstelle übersandt bekommen. Der neue Führerschein wird von der Bundesdruckerei rund 14 Tage später unmittelbar nach Hause geschickt“, erläutert der Leiter der Führerscheinstelle, Markus Keßler, das neue Verfahren.

Wer lieber den Antrag auf althergebrachten Weg stellen möchte, für den hat Markus Keßler noch einen zusätzlichen Antragsweg für den Führerscheinumtausch parat:

„Wer uns eine E-Mail an fuehrerscheinstelle@kreis-paderborn.de schreibt, dem senden wir die vollständig vorausgefüllten Antragsunterlagen zum Umtausch umgehend auf dem Postweg zu.“

In der E-Mail müssen das Anliegen sowie der vollständige Name, das Geburtsdatum und ggfs. Geburtsname des Antragsstellers genannt sein. Der Bürger muss anschließend das vom Straßenverkehrsamt ausgefüllte Formular nur noch kontrollieren, unterschreiben und den Antrag mit den gleichen Unterlagen wie beim Online-Antrag zurücksenden.

Ziel des Straßenverkehrsamtes ist es, möglichst zeitnah Online-Anträge für den größten Teil seiner Dienstleistungen bereitzustellen. Demnächst werden auch die Anträge auf Verlängerung von Fahrerlaubnissen, Internationale Führerscheine oder Fahrgastbeförderungsscheine im Serviceportal angeboten. „Die neue Online-Antragstellung, aber auch die Antragstellung per E-Mail erleichtern den Bürgern den Umtauschvorgang erheblich. Dies war unser ursprünglicher Gedanke hinter diesen Planungen. Durch die kurzfristige Freischaltung erhoffen wir uns nun allerdings auch, einen Antragsrückstau durch den Lockdown zu verhindern und eine fristgerechte Antragsbearbeitung sicherstellen zu können“, so Niggemeyer und Keßler.

Eine persönliche Vorsprache im Straßenverkehrsamt ist auch momentan weiterhin möglich. Allerdings ausschließlich nach vorheriger Terminbuchung unter www.kreis-paderborn.de/termin-stva. „Wir werden den Publikumsbetrieb so lange es vertretbar ist aufrechterhalten. Ungeachtet dessen sind auch wir und jede und jeder Einzelne im Kreis Paderborn dafür verantwortlich, Kontakte so weit möglich zu vermeiden“, wirbt Amtsleitung Jürgen Niggemeyer noch einmal ausdrücklich um die Nutzung der neuen kontaktlosen Antragsmöglichkeiten.

Führerschein-Umtausch

Alle Karten- und Papierführerscheine müssen in den kommenden Jahren gegen den neuen EU-Führerschein ersetzt werden. Der Bund hat dafür ein Modell entwickelt mit gestaffelten Umtauschfristen.

1. Umtauschzeiten für alte Papierführerscheine. Diese richten sich nach dem Geburtsjahr.

 Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers

Umtauschpflicht bis zum

 Vor 1953
 19.01.2033
 1953 bis 1958
 19.01.2022
 1959 bis 1964
 19.01.2023
 1965 bis 1970
 19.01.2024
 1971 oder später
 19.01.2025


2. Umtauschzeiten für Kartenführerscheine. Diese richten sich nach dem Ausstellungsjahr.

Ausstellungsjahr

Umtauschpflicht bis zum

1999 bis 2001
 19.01.2026
2002 bis 2004
 19.01.2027
2005 bis 2007
 19.01.2028
2008
 19.01.2029
2009
 19.01.2030
2010
 19.01.2031
2011
 19.01.2032
2012 bis 19.01.2013
 19.01.2033


 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“