Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

28. August 2020

Naturdenkmal fällt Sturmtief Kirsten zum Opfer

„Linde im Haiperfeld“ muss gefällt werden

Aufgrund der starken Schäden ist die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer nicht mehr gegeben. (Foto: Kreis Paderborn, Umweltamt)
Aufgrund der starken Schäden ist die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer nicht mehr gegeben. (Foto: Kreis Paderborn, Umweltamt)
Die Linde ist als Naturdenkmal "2.3.8 Linde im Haiperfeld" im Landschaftsplan Büren-Wünnenberg eingetragen.
Die Linde ist als Naturdenkmal "2.3.8 Linde im Haiperfeld" im Landschaftsplan Büren-Wünnenberg eingetragen.
 
Sie prägt das Landschaftsbild im Haiperfeld südöstlich von Büren-Weiberg – eine alte Linde östlich der Volbrexener Straße. Durch das Sturmtief „Kirsten“ am vergangenen Mittwoch wurde der Baum, der im Landschaftsplan Büren-Wünnenberg als Naturdenkmal festgesetzt und somit naturschutzrechtlich geschützt wurde, stark beschädigt. Ein Baumkontrolleur des Kreises Paderborn hat die Linde begutachtet. Die Schäden sind so stark, dass befürchtet werden muss, dass bei Schlechtwetter weitere Äste abbrechen können oder der Baum vollständig zusammenbricht. Deshalb wurde gemeinsam mit dem Eigentümer beschlossen, den Baum kurzfristig zu fällen, um die Gefahrensituation zu beseitigen. Um das Landschaftsbild im Haiperfeld langfristig zu sichern, wurde wenige Meter neben dem alten Baum vor etwa 20 Jahren vorsorglich bereits eine neue Linde gepflanzt.
 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“