Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

11. September 2020

Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September: Wewelsburg bei freiem Eintritt von 10 – 18 Uhr geöffnet

Kreismuseum Wewelsburg beteiligt sich auch digital und stellt die ehemalige Häftlingsküche des Konzentrationslagers Niedernhagen vor

Das Foto zeigt die ehemalige Lagerküche und den Anbau kurz vor der Umnutzung zu Flüchtlingswohnungen (1947, Walter Nies Stadtarchiv Lippstadt). 
Das Foto zeigt die ehemalige Lagerküche und den Anbau kurz vor der Umnutzung zu Flüchtlingswohnungen (1947, Walter Nies Stadtarchiv Lippstadt).
Der Tag des offenen Denkmals findet in diesem Corona-Jahr überwiegend digital statt. Museen präsentieren ausgewählte Denkmäler, die auf den jeweiligen Internetseiten virtuell besucht werden können. Die Idee dahinter: Denkmale sind gebaute Geschichte und vieles mehr. Sie vereinen Menschen mit ihren Lebensgeschichten, machen den Wandel der Zeit sichtbar und richten die Scheinwerfer auf das kulturelle Erbe einer Region.
Die Wewelsburg hat aber auch ganz real geöffnet und kann von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt besucht werden.
Der Eintritt ins Historische Museum des Hochstifts ist am kommenden Wahlsonntag, 13. September frei, der Besuch der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945 ist immer kostenlos. Am besten also erst wählen gehen und anschließend einen kostenlosen Museumsbesuch einplanen.
Die ehemalige Häftlingsküche des Konzentrationslagers Niederhagen ist als Massivbau eines der wenigen Gebäude des ehemaligen KZ-Lagers, das noch größtenteils erhalten ist. Das Gebäude steht mittlerweile unter Denkmalschutz, weil bei bauhistorischen Untersuchungen im Inneren nachgewiesen werden konnte, dass die Grundstruktur des Gebäudes aus der Nutzungszeit des Konzentrationslagers noch in großen Teilen erhalten ist. 2018 kaufte der Kreis Paderborn den Anbau der ehemaligen Häftlingsküche an. Die ehemalige KZ-Baracke wird derzeit zu einem barrierefreien Informations- und Dokumentationszentrum umgebaut und soll ab April 2021 für Besuchergruppen geöffnet und für die historisch-politische Bildungsarbeit des Kreismuseum Wewelsburg genutzt werden.
Hintergrund zum Tag des offenen Denkmals:
Der Tag des offenen Denkmals wird seit 1993 bundesweit durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Der Aktionstag findet jährlich am zweiten Sonntag im September statt und verzeichnet jeweils mehrere Millionen Besucher. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken." Viele Angebote finden vor allem Online statt.

Hintergrund zum KZ Niederhagen bei Wewelsburg:

Der Reichsführer der SS, Heinrich Himmler, hatte die Wewelsburg mit dem Ziel gepachtet, sie zu einem Führungszentrum seiner Organisation umzubauen. Die Pläne waren gigantisch. In letzter Konsequenz hätte das Dorf Wewelsburg weichen müssen. Um genug Arbeitskräfte für den Ausbau zu bekommen, wurde in unmittelbarer Nachbarschaft das KZ Niederhagen errichtet. 1285 Häftlinge starben an den qualvollen Arbeits- und Lagerbedingungen.

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“