Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

27. November 2020

Zu Weihnachten ein Zeichen der Mitmenschlichkeit

Tafel Paderborn bittet um Päckchen-Spende für Bedürftige bis zum 16. Dezember

Hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Mitbürger – Geschäftsführer Wolfgang Hildesheim und Schirmherr Landrat Christoph Rüther rufen zur Päckchen-Spende für die Paderborner Tafel auf. Bild: Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang 
Hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Mitbürger – Geschäftsführer Wolfgang Hildesheim und Schirmherr Landrat Christoph Rüther rufen zur Päckchen-Spende für die Paderborner Tafel auf. Bild: Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang

Viele machen sich Gedanken, wie das Weihnachtsfest dieses Jahr wohl aussehen wird. Treffen wir uns mit der ganzen Familie? Feiern wir zusammen mit Oma? Weihnachten ist für die meisten ein Fest der Familie, der Nähe, des gemütlichen Beisammenseins mit einem guten Essen und natürlich Geschenken. Aber es gibt auch Familien in Paderborn, die können in keinem Jahr Weihnachten sorglos feiern – weil sie sich kein Festessen leisten können und das Geld nicht mal für Geschenke reicht. Die Tafel Paderborn bittet daher auch in diesem Jahr um Päckchen für Bedürftige. „Schenken Sie ein Zeichen der Mitmenschlichkeit und helfen Sie mit, dass an Weihnachten in allen Haushalten die Augen vor Freude leuchten können“, rufen Landrat Christoph Rüther, als neuer Schirmherr der Paderborner Tafel, und Geschäftsführer des Vereins Wolfgang Hildesheim auf.

Bis zum 16. Dezember nimmt die Tafel Lebensmittelpäckchen entgegen mit allem, was schmeckt, haltbar ist und zu Weihnachten Freude macht. Doch Corona-bedingt muss auch die Abgabe der Päckchen in diesem Jahr anders vonstattengehen. Statt wie gewohnt am St. Michael Gymnasium in der Paderborner Innenstadt können die Päckchen in der Ausgabestelle der Tafel in Stadtheide, Bayernweg 58 abgegeben werde. Hildesheim und die anderen ehrenamtlichen Helfer der Tafel wissen, dass dies nicht für alle einfach zu bewerkstelligen ist.

„Viele unser treuen Spender, denen es eine Herzensangelegenheit ist, ihren bedürftigen Mitmenschen zu Weihnachten eine Freude zu machen, sind selbst nicht mobil“, erklärt Hildesheim.

Eine Ausweichmöglichkeit ist das Kreishaus: Hier können am 15. und 16. Dezember Päckchen abgegeben werden. So hofft Hildesheim die 850 Päckchen zusammen zubekommen, die er braucht, um allen bedürftigen Familien in der Stadt leckeres Weihnachtspäckchen überreichen zu können.
Eine Tafel Schokolade, ein Pfund Kaffee, Tee, ein Päckchen Reis oder Nudeln passen ebenso gut in die Päckchen wie Weihnachtsgebäck, Schokolade, Obstsäfte, Konserven oder eingeschweißte Fleischprodukte. Hygieneartikel wie Zahnpasta oder Duschgel, das ein oder andere kleine Spielzeug, Gutscheine oder auch Weihnachtsdekoration wie Kerzen und Servietten sind ebenfalls genau richtig. Nur Lebensmittel, die gekühlt werden müssen, dürfen nicht hinein. Auch von separaten Spielzeug-Spenden bittet die Tafel Paderborn in diesem Jahr abzusehen, da die Lagerkapazitäten im Bayernweg dafür nicht ausreichen. Damit es auch nach Bescherung aussieht, sollten die Päckchen zudem weihnachtlich dekoriert, aber offengelassen werden.
„Dieses Jahr war geprägt von Distanz und Abstand halten. Doch Nähe ist nicht nur die körperliche Distanz. Nähe ist auch, an andere zu denken und gerade zu Weihnachten denen eine Freude zu bereiten, denen es schlechter geht als einem selbst“, appelliert Landrat Rüther und hofft auf zahlreiche Spenden. Er hat die Schirmherrschaft der Paderborner Tafel von seinem Amtsvorgänger Manfred Müller übernommen, der diese seit 2009 innehatte.

Abgabe der Weihnachtspäckchen

Die Weihnachtspäckchen können am Mittwoch, 16. Dezember von 10 bis 19 Uhr in der Ausgabestelle der Paderborner Tafel, Bayernweg 58 abgegeben werden. Doch bereits jetzt werden Pakete im Bayernweg entgegengenommen, dann zu den normalen Öffnungszeiten der Tafel: montags bis samstags von 8 bis 15 Uhr. Am 15. und 16. Dezember können die Päckchen zudem im Kreishaus bis jeweils 18 Uhr abgegeben werden. Die Päckchen werden später im Rahmen der normalen Essensausgabe der Tafel an die Bedürftigen verteilt.
 
 
 

Kontakt

Frau Delang
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“