Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

27. Januar 2021

„Kein Papier sondern digital“:

Paderborner Kreisgesundheitsamt schafft Kontaktnachverfolgung

Gesundheitsamt des Kreises Paderborn schafft Kontaktnachverfolgung
Gesundheitsamt des Kreises Paderborn schafft Kontaktnachverfolgung

Falldaten von Infizierten sowie Kontaktpersonen werden vom Paderborner Kreisgesundheitsamt seit Beginn der Pandemie vor einem Jahr mit der Software Äskulab21 erfasst. Dabei handelt es sich um eine spezielle Dokumentationssoftware für Gesundheitsämter.

„Wir arbeiten hier also nicht mit Schiefertafeln oder gar Fax“, betont die Leiterin des Paderborner Kreisgesundheitsamtes, Dr. Constanze Kuhnert mit Blick auf Berichte in den Medien, wonach die mangelnde Digitalisierung von Gesundheitsämtern eine Schwachstelle in der Pandemiebekämpfung sei. Seit Dezember wird zudem das System DEMIS genutzt, um digitale Labordaten zu empfangen und direkt in Äskulab21 weiterzuverarbeiten. Mit Äskulab21 können nicht nur Basisdaten in der Datenbank abgelegt werden, sondern darüber hinaus auch alle weiteren Unterlagen des Falls in einer elektronischen Patientenakte gespeichert werden. „Wir schaffen es jeden Tag, alle positiv Getesteten und meist auch deren Kontaktpersonen zu erreichen. Kommen die Fälle spät am Abend rein, spätestens am nächsten Tag“, bekräftigt Kuhnert. Die Kontaktnachverfolgung sei ein wichtiger Baustein, um das Pandemiegeschehen einzudämmen. „Uns gelang und uns gelingt es, die Infektionsketten vor Ort zu erkennen und zu durchbrechen“, unterstreicht Kuhnert.

Die Bestrebungen des Bundes und der Länder, mit der Software SORMAS eine einheitliche Plattform für alle Gesundheitsämter zu realisieren, „begrüßen wir ausdrücklich“, sagt Landrat Christoph Rüther. Ziel sei es, Kontakte von Infizierten leichter nachzuverfolgen, das Infektionsgeschehen besser zu verstehen und die Entstehung von Hotspots zu verhindern. „Wir stehen in dieser Frage in engem Austausch mit den Ministerien für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, um eine Schnittstelle zwischen den Programmen hinzubekommen. Idealerweise könnten wir dann die Vorteile beider Systeme nutzen“, so Rüther.

Die leitende Amtsärztin, Dr. Constanze Kuhnert, bittet die Paderborner Bevölkerung, auch weiter vorsichtig und umsichtig zu sein. „Ich bedanke mich bei allen, die mitziehen und die Corona-Regeln beachten. Bitte weiter so“, unterstreicht die leitende Amtsärztin. Sicher und gesund durch die kalte Jahreszeit, trotz Pandemie, kann gelingen, wenn folgende Regeln eingehalten werden:

Kontakte reduzieren, auch im privaten Bereich, in Innenräumen Abstand halten, regelmäßig lüften, auf Reisen und Besuche möglichst verzichten, bei Atemwegsinfekten zu Hause bleiben und die Corona-Warn-App nutzen.

 
 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

2  Kommentare

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Frank Schmieta
    23.02.2021 11:41 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    benutzt das Gesundheitsamt Paderborn a) die Corona-EDV DEMIS des Bundes/RKI zur Kontaktverfogung oder b) eine eigengestrickte Lösung (wenn b, bitte nennen Sie die Begründung).
    Mit freundlichen Grüßen

    Frank Schmieta

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    23.02.2021 11:49 Uhr

    Guten Tag Herr Schmieta,
    das Gesundheitsamt arbeitet mit DEMIS und Äskulab21.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“