Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

21. Oktober 2019

Kreisfeuerwehrzentrale unter neuer Leitung

Theo Kleemann übergibt an Marc Hammerstein

Staffelübergabe beim Bevölkerungsschutz – Landrat Manfred Müller verabschiedet Theo Kleemann und ernennt Marc Hammerstein zum neuen Leiter der Kreisfeuerwehrzentrale.    Bildrechte: Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang 
Staffelübergabe beim Bevölkerungsschutz – Landrat Manfred Müller verabschiedet Theo Kleemann und ernennt Marc Hammerstein zum neuen Leiter der Kreisfeuerwehrzentrale. Bildrechte: Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang

Wenn im Kreisgebiet die Sirenen heulen, wenn Feuerwehrleute und Rettungskräfte für die Sicherheit und das Leben von Bürgerinnen und Bürgern im Kreis Paderborn kämpfen, dann laufen alle Fäden in der Kreisfeuerwehrzentrale (KFTZ) in Ahden zusammen. Seit 2016 war Theo Kleemann der Mann an der Spitze der Feuerwehrzentrale, nun geht er in den Ruhestand. Sein bisheriger Stellvertreter Marc Hammerstein ist seit dem 1. Oktober mit der Leitung beauftragt.

„Sie haben mit einem kleinen Umweg Ihre Berufung als Retter im Dienste von Menschen in Not gefunden“, würdigt Landrat Manfred Müller den gelernten Einzelhandelskaufmann Kleemann.

Erst nach seinem Zivildienst beim Deutschen Roten Kreuz änderte er seine berufliche Zielrichtung. Er absolvierte eine zweite Ausbildung, diesmal als Rettungssanitäter, und ließ sich anschließend noch zum Rettungsassistenten ausbilden. Seit 1991 arbeitet der damals 47-Jährige beim Kreis Paderborn. Hier schloss er zunächst die Ausbildung zum Feuerwehrbeamten ab, bevor er 2006 seine erste Leitungsfunktion übernahm. 2013 wurde er dann zunächst stellvertretender Leiter und 2016 Leiter der Kreisfeuerwehrzentrale. Neben seiner hauptamtlichen Tätigkeit ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Borchen und war Schriftführer im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes.

„Während Ihres langen und verdienstreichen Dienstes haben Sie großen technischen Fortschritt mitbekommen und diesen zum Wohle der Bevölkerung in Paderborn eingeführt und umgesetzt“, so Landrat Müller. Auf diesem Fundament kann Nachfolger Marc Hammerstein aufbauen. Der gelernte Rettungsassistent absolvierte 1999 die Ausbildung zum Feuerwehrbeamten und wechselte nach über zwölfjähriger Tätigkeit bei der Feuerwehr der Stadt Paderborn 2012 zur Kreisfeuerwehrzentrale und übernahm ein Jahr später die Leitung der Leitstelle, in der die 112-Notrufe eingehen und koordiniert werden. Seit 2016 ist er stellvertretender Leiter der Kreisfeuerwehrzentrale. In 2018 legte er die Prüfung für die Laufbahn des höheren feuerwehrtechnischen Dienstes ab. „Im Kreise der Feuerwehr und des Rettungsdienstes werden Sie als Mann von Tatkraft geschätzt. Wir freuen uns sehr, dass wir Sie für die Leitung gewinnen konnten“, betonte der Landrat.

Zur Kreisfeuerwehrzentrale gehören neben der einheitlichen Leitstelle für den Brandschutz, die Hilfeleistung, den Rettungsdienst und den Katastrophenschutz auch der Rettungsdienst, die Brandschutzdienststelle und der Servicebereich für die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Paderborn. Insgesamt arbeiten über 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedenen Bereichen der Feuerwehrzentrale. Die zentrale Rettungswache des Kreises ist ebenfalls in der KFTZ untergebracht. Hier wird die nötige Ausrüstung beschafft, aufbewahrt und allen Rettungswachen zur Verfügung gestellt. Die eigene Kfz-Werkstatt kümmert sich um die ständige Bereitschaft und Einsatzfähigkeit der Fahrzeuge des Rettungsdienstes wie auch der in der Feuerwehrzentrale stationierten Feuerwehrfahrzeuge. Darüber hinaus unterstützt die Kreisfeuerwehrzentrale die Gemeinden bei Einsätzen, reinigt Feuerwehrschläuche und Atemschutzgeräte für die Feuerwehren im Kreisgebiet und schult Feuerwehr- und Rettungskräfte.
 
 
 

Kontakt

Frau Delang
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und Verarbeitung der hier eingegebenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“