Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

12. Oktober 2021

Vorbildlicher Einsatz für Tradition, Zusammenhalt und Zukunft

Heimatpreis 2021: Landrat Christoph Rüther übergibt Auszeichnungen

Über jeweils 3.333,33 Euro Preisgeld konnten sich die drei diesjährigen Ausgezeichneten freuen v.l. Hans-Bernd Günter (Vorsitzender der Dorfwerkstatt Bleichwäsche e.V.), Kornelia Wegener (stellvertretend für die Dorfgemeinschaft Borchen-Etteln), Peter Frielingsdorf und Landrat Christoph Rüther Foto: Kreis Paderborn, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang 
Über jeweils 3.333,33 Euro Preisgeld konnten sich die drei diesjährigen Ausgezeichneten freuen v.l. Hans-Bernd Günter (Vorsitzender der Dorfwerkstatt Bleiwäsche e.V.), Kornelia Wegener (stellvertretend für die Dorfgemeinschaft Borchen-Etteln), Peter Frielingsdorf und Landrat Christoph Rüther Foto: Kreis Paderborn, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang

Eines ist allen drei Ausgezeichneten gemein: Sie sind ihrer Heimat innig verbunden und engagieren sich ehrenamtlich, mit vielen Ideen und noch mehr Tatkraft, um diese Heimat zu fördern. Dafür wurden die Dorfgemeinschaft in Borchen-Etteln, die Dorfwerkstatt Bleichwäsche und Peter Frielingsdorf nun von Landrat Christoph Rüther mit dem Heimatpreis des Kreises Paderborn ausgezeichnet.

„Unsere Orte sind deshalb so lebens- und liebenswert, weil wir Ehrenamtliche wie Sie haben. Menschen, die sich Gedanken um andere machen und mit ihren Projekten für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft beitragen“, bedankt sich Rüther bei den Geehrten.

2019 verlieh der Kreis den Heimatpreis zum ersten Mal und ruft seitdem jährlich dazu auf, Gruppen oder Einzelpersonen als Preisträger vorzuschlagen. „Dieses Jahr haben wir den Aufruf bereits im Februar gestartet. Den frühen Zeitpunkt hatten wir bewusst gewählt, um ein Zeichen der Hoffnung zu setzen: Aufgrund der Corona-Pandemie mussten viele Projekte pausieren, Planungen stockten. Aber davon lassen wir uns im Paderborner Land nicht aufhalten, sondern halten zusammen und überwinden schwierige Zeiten gemeinsam“, betont Landrat Rüther. 18 Vorschläge erreichten das Kulturamt des Kreises Paderborn. Daraus wurden drei Preisträger von einer interfraktionell besetzten Jury aus Mitgliedern des Kulturausschusses ausgewählt. Sie teilen sich das Preisgeld mit einer Gesamtsumme von 10.000 Euro.

 
 
 

Dorfgemeinschaft in Borchen-Etteln

Gemeinsam in die Zukunft geht die Dorfgemeinschaft in Borchen-Etteln. Sie setzt – nicht nur wegen Corona – auf digitale Vernetzung um die Gemeinschaft zu stärken und zusammenzubringen. Um die idealen Voraussetzungen für die digitale Entwicklung zu schaffen, packten 60 Ettelner Bürgerinnen und Bürger mit an, damit Glasfaser verlegt und damit schnelles Internet in den Außenbereichen von Etteln zur Verfügung steht. In sechs Monaten leisteten sie die Erdarbeiten und die Verlegung der Leerrohre in 3.400 Stunden ehrenamtlicher Arbeit, um in Summe über 30 Kilometer Glasfaser zu verlegen. Mit dem schnellen Internetanschluss für alle war während der Corona-Pandemie die Voraussetzung geschaffen, digitale Live-Veranstaltungen anzubieten wie der Jahresauftakt 2021 oder ein Digitales Dinner. Um sich als Dorfgemeinschaft auszutauschen und die neuesten Neuigkeiten zu erfahren, brauchen die Ettelner keine ausgehängten Zettel. Sie informieren sich auf ihrem Smartphone in der Dorf-App. Darüber wurde zum Beispiel ein Blutspende-Termin beworben – mit Erfolg: im Februar 2021 spendeten statt der durchschnittlichen 50 Personen 91 Menschen ihr Blut. Der Griff zum Handy öffnet in Etteln im wahrsten Sinne des Wortes Türen: Damit kann nämlich das E-Dorfauto ettCAR entriegelt werden, nachdem man es zuvor im Internet kostenlos gebucht hat.

 
 
 
 

Dorfwerkstatt Bleiwäsche e.V.

Eine lebendige, wachsende Dorfgemeinschaft entsteht, wenn Altes bewahrt und Neues willkommen geheißen wird. Der zweite Preisträger, die Dorfwerkstatt Bleiwäsche e.V., hat daher einen besonderen Willkommensgruß für Neubürgerinnen und -bürger ins Leben gerufen, um ihnen die Integration in die Dorfgemeinschaft zu erleichtern. Die Ortsvorsteherin Claudia Sondermann und der Vorsitzende der Dorfwerkstatt, Hans-Bernd Günter, übergeben jeder Neubürgerin und jedem Neubürger persönlich eine Neubürgerbroschüre, die die Dorfwerkstatt entwickelt hat und die umfassend über den Ort und seine Vereine informiert. Auch mit vielen weiteren Projekten macht sich die 2015 gegründete Dorfwerkstatt um die Gemeinschaft verdient: Zum Beispiel schaffte sie eine transportable Musikanlage an, die durch alle Bleiwäscher Vereine und Gruppierungen genutzt werden kann, errichtete ein Kleinspielfeld oder unter der Federführung der Dorfwerkstatt wurde in ehrenamtlicher Arbeit von engagierten Bürgerinnen und Bürgern das Ehrenmal renoviert.

 
 
 

Peter Frielingsdorf

Als erste Einzelperson überhaupt, wird Peter Frielingsdorf mit dem Heimatpreis des Kreises Paderborn geehrt. Obwohl er selbst in Alfen wohnt, ist er seinem Heimatort Salzkotten-Niederntudorf eng verbunden. Seit seiner Jugend engagiert er sich dort ehrenamtlich. Dabei zeichnet ihn die große Bandbreite seines Engagements aus: von der jahrelangen Organisation der Karnevalsveranstaltung über den Naturlehrpfad bis zur Förderung des Volleyballs. Besonders engagiert er sich auch in der Erinnerungsarbeit. Der Dichter und Pädagoge Jakob Loewenberg und sein Vetter, der Musikpädagoge und Komponist Alfred Rose, waren zwei jüdische Deutsche, die in Niederntudorf geboren wurden. Peter Frielingsdorf veranstalte Lesungen und Konzerte mit ihren Werken und stellte zwei Ausstellungen über diese beiden Niederntudorfer und ihr Wirken zusammen.

Das Dorfgemeinschaftshaus „Decker’s“ in Weiberg als Veranstaltungsort wurde bewusst ausgewählt, weil es mit viel ehrenamtlichem Engagement und Herzblut zu einem Treffpunkt für das ganze Dorf umgebaut worden war. Der Bürgerverein Weiberg e.V., welcher im vergangenen Jahr den Heimatpreis für sein Engagement erhielt, zählt über 70 Vereinsmitglieder, die sich in 22 Teams ehrenamtlich für den wöchentlichen Betrieb der Begegnungsstätte für Jung und Alt, für Neubürgerinnen und Neubürger engagieren. In der Begegnungsstätte trifft man sich zum Plausch, entwickelt Ideen, hier finden private Feiern, Stammtische und andere „heimat- und gemeinschaftsstiftende“ Veranstaltungen statt.

 
 
 

Kontakt

Frau Delang
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“