Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Sorgen Sie vor...

Gegenstände für den Notfall
Gegenstände für den Notfall (Foto: Aleksandar Kosev - Fotolia)

Katastrophen oder schwere Schadens- und Gefahrenlagen ereignen sich meistens unerwartet. Es bleibt dann keine oder eben nur wenig Zeit, um sich auf die akute Notsituation einzustellen. Jedoch kann man selbst einiges tun, um für eine Krisensituation vorbereitet zu sein.

Sie finden hier einige Empfehlungen, die Ihnen helfen können, im Krisenfall zu überleben oder eine Krise leichter zu überstehen.

Grundvorrat an Lebensmitteln

Normalerweise sind Trinkwasser und Lebensmittel jederzeit verfügbar. In einer Krisensituation wie beispielsweise Hochwasser, Stromausfall oder Extremwetterlagen können diese Dinge jedoch schnell knapp werden und möglicherweise nicht mehr einfach im nächsten Supermarkt eingekauft werden.

Mit einem Vorrat an Lebensmitteln und Getränken für zwei Wochen sind Sie auf eine solche Situation gut vorbereitet...

  • Essen und Trinken bevorraten

    Detaillierte Infos zur Lebensmittelbevorratung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

Körperhygiene im Krisenfall

Hygiene ist nicht nur in Notzeiten wichtig, doch gerade dann kommt es darauf an. Denn mangelnde Hygiene kann der Auslöser für Krankheiten und Seuchen sein.

Sammeln Sie im Katastrophenfall ausreichend Wasser zum Waschen und gehen Sie sparsam damit um...

  • Sauberkeit in Notzeiten

    Weitere Infos des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zur Bevorratung von Wasser und Hinweise zur Hygiene

Medikamente, Desinfektionsmittel und Verbandsmaterial für den Notfall

In den meisten Haushalten gibt es eine Hausapotheke. Doch ist diese auch auf dem neuesten Stand und ist in ihr auch alles Notwendige für einen möglichen Krisenfall enthalten?

Überprüfen Sie doch mal den Inhalt Ihrer Hausapotheke...

Stromausfall - Was tun wenn die Energieversorgung ausfällt?

Mehr denn je sind wir heutzutage abhängig von elektrischem Strom. Was ist, wenn der Strom plötzlich nicht mehr da ist? Das Licht bleibt aus, die Heizung geht nicht mehr, der Elektroherd bleibt kalt, Radio und Fernseher sind stumm.

Mit den Empfehlungen des BBK können Sie sich auf einen Stromausfall vorbereiten...

  • Stromausfall

    Empfehlungen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zur Vorbereitung auf einen Stromausfall

Wichtige Dokumente an einem Platz griffbereit halten

Wenn es brennt oder Wasser in das Haus oder die Wohnung einbricht, bleibt meistens keine Zeit, noch wichtige Dokumente wie z.B. Familienurkunden, Verträge oder andere Papiere zu suchen und in Sicherheit zu bringen.

Um auf einen Notfall vorbereitet zu sein, sollten Sie alle wichtigen Dokumente in einer Mappe oder Tasche zusammengestellt und an einem Ort griffbereit aufbewahren...

Notfallgepäck

In manchen Situationen wie beispielsweise einem Brand, einer defekten Gasleitung oder einer Bombenentschärfung muss Ihr Haus evakuiert werden. Schlimmstenfalls dauert es längere Zeit, bis Sie wieder zurück in Ihre Wohnung dürfen.

Wenn Sie sich schon vorher Gedanken zu Ihrem Notgepäck gemacht und es gepackt und griffbereit haben, sind Sie schon gut auf einen solchen Fall vorbereitet...

Warnmeldungen und Informationen aus dem Radio

Heutzutage werden Informationen über Handy, Internet und Fernseher in kürzester Zeit verbreitet. Wenn aber der Strom ausfällt, funkioniert das alles nicht mehr.

Mit einem batteriebetriebenen Radio bleiben Sie im Notfall trotzdem auf dem Laufenden...


Weitere Informationen und Downloads...

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“