Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Kreismedienzentrum

Der Kreis Paderborn unterhält ein Kreismedienzentrum, das mit audiovisuellen Bildungs- und Unterrichtsmitteln (z. B. Online-Medium, DVD-Film, CD-ROM, VHS-Videofilm etc.) ausgestattet ist. Diese entsprechend lizenzierten Medien werden den Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen der Städte und Gemeinden im Kreisgebiet sowie der Jugend- und Sozialarbeit kostenlos zur Verfügung gestellt.

In enger Zusammenarbeit mit dem Kompetenzteam werden für alle Nutzergruppen fachliche Beratung und praktische Hilfestellung, beispielsweise zum Themenbereich „Lernen mit Medien“, angeboten und organisiert bzw. entsprechende Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt.

An den sieben Standorten der Berufskollegs des Kreises werden rund 9.500 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Der Ausbau und die Modernisierung sowie die Betreuung der IT-Landschaft an diesen Schulen ist eine wesentliche Aufgabe des Kreises.
Das Aufgabengebiet der IT-Koordination des Kreises beinhaltet die Beschaffung von Soft- und Hardware, die Beauftragung von Dritten für Serviceleistungen, die Inventarisierung von Gütern, die Durchführung von Projekten, die Aufstellung von Jahresplänen und Rechenschaftsberichten, sowie das Controlling.

Amt
Schul- und Sportamt
Straße
Rathenaustraße 96,
Ort
33102 Paderborn
Telefon
05251 308-1343
Telefax
05251 308-891398
E-Mail-Adresse
E-Mail senden
Gebäude
Außenstelle Rathenaustraße 96, 1. Obergeschoss
Raumnummer
J.02.08
Lageplan
Lageplan ansehen
 Mo - Mi: 7.30 - 16.00 Uhr
 Do: 7.30 - 18.00 Uhr
 Fr:  7.30 - 13.00 Uhr

Ansprechperson

Es konnte kein alternativer Ansprechperson zu dem hier genannten ausfindig gemacht werden. Bitte wenden Sie sich an unsere Zentrale unter 05251 308 - 0.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“