Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Klärschlamm

Abwasser aus privaten Haushalten und ähnlichem Abwasser aus Gewerbe und Industrie werden zur Reinigung kommunalen Kläranlagen zugeleitet. In diesen wird das verunreinigte Abwasser mittels physikalischen und biologischen Verfahren soweit gereinigt, dass das gereinigte Wasser in Gewässer eingeleitet werden kann.

Bei der biologischen Reinigung fällt Schlamm an, der überwiegend aus Mikroorganismen, die die Klärung des Abwassers herbeiführen, besteht. Durch aerobe oder anaerobe Stabilisierung dieses Schlamms erhält man weniger geruchsintensiven Klärschlamm. Die anaerobe Behandlung erfolgt in größeren Kläranlagen in Faultürmen. Klärschlamm ist im Ausgangszustand dünnflüssig und dunkel gefärbt. Durch unterschiedlichste Verfahren wird der Klärschlamm eingedickt, so dass er seine stichfeste Konsistenz erhält.

Klärschlamm enthält viele Nähr- und Humusstoffe und kann unter bestimmten Voraussetzungen als Düngemittel zur landwirtschaftlichen Düngung verwendet werden. Einzelheiten regelt die Klärschlammverordnung (AbfKlärV).

Nicht als Dünger verwertbare Klärschlämme werden mittels thermischen Verfahren (Verbrennung oder Vergasung) entsorgt.

Amt
Umweltamt
Straße
Aldegreverstr. 10 - 14
Ort
33102 Paderborn
Telefon
05251 308 - 6630
Telefax
05251 308 - 6699
E-Mail-Adresse
E-Mail senden
Gebäude
Nebengebäude C, 3. Obergeschoss
Raumnummer
C.03.13
Lageplan
Lageplan ansehen
Montag: 07.30–12.00 Uhr
Dienstag: 07.30–12.00 Uhr 14.00–16.00 Uhr
Mittwoch: 07.30–12.00 Uhr
Donnerstag: 07.30–18.00 Uhr
Freitag: 07.30–12.00 Uhr

Ansprechpartner

(alphabetische Auflistung)

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie