Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Berechnungsgrundlage Solarkataster der Firma "simuPLAN"

1

Die Nutzung der Sonnenenergie stellt ein erhebliches CO2-Einsparungspotenzial dar. Dachflächen sind häufig ideal zur Installation von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen geeignet, da hierbei keine zusätzlichen Flächenversiegelungen entstehen. Mit dem vom Ingenieurbüro simuPLAN entwickelten Programm simuSOLAR steht ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem sich das Solarpotenzial von Dachflächen ganzer Städte besonders präzise und kostengünstig erschließen lässt. Die Ermittlung des Solarpotenzials mit Hilfe von simuSOLAR erfolgt auf der Grundlage von exakten 3D-Stadtmodellen, die zunehmend flächendeckend vorliegen. Falls kein Stadtmodell vorhanden ist, können die entsprechenden Geometriedaten in hoher Qualität von unserem Kooperationspartner der AEROWEST GmbH erstellt werden.


2simuSOLAR ermittelt aus den vorliegenden Stadtmodellen automatisiert die für die Eignung von dachflächenrelevanten geometrischen Para- meter Größe, Ausrichtung und Neigung.






3Die Berechnung des jährlichen Strahlungsangebotes erfolgt auf der Grundlage einer repräsentativen Strahlungszeitreihe in einer minutenfeinen zeitlichen Auflösung. Verschattungseffekte durch umliegende Gebäude, Bäume und Topographie, die zu starken Ertragseinbußen von Solaranlagen führen können, werden hierbei mit Hilfe von Horizontlinien detailliert berücksichtigt.



4simuSOLAR liefert für jede untersuchte Dachflächefolgende Ergebnisse: Ausrichtung, Neigung und Größe, jährliche Strahlungsmenge, jährliche CO2-Einsparung und den zu erwartenden jährlichen Ertrag. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse können die Dachflächen in Eignungsklassen eingeteilt werden. Die Entscheidungsfindung für den ökologisch und wirtschaftlich sinnvollen Einsatz solartechnischer Anlagen wird somit wesentlich vereinfacht.






5Aufbauend auf einer kreisweiten Untersuchung lassen sich mit simuSOLAR Detailsimulationen für Einzelgebäude durchführen, um die Anlagenplatzierung und -dimensionierung unter Kosten-Nutzen-Aspekten zu optimieren. Durch den Einsatz von simuSOLAR in der Stadt- und Bebauungsplanung wird die Intention des nachhaltigen Bauens, der Schonung von Ressourcen und die Minderung von CO2-Emissionen, bereits in einem frühen Planungsstadium unterstützt.

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“