Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Pressemeldung vom 28.07.2015

Vollsperrung der Eschenstraße vom Ortsausgang Scharmede bis Ortseingang Thule am Montag, 3. August, ab 7 Uhr – Sanierungsarbeiten an der Kreisstraße 32 voraussichtlich innerhalb eines Tages abgeschlossen –

Kreis Paderborn (krpb). Am kommenden Montag, den 3. August, muss die Kreisstraße 32, „Eschenstraße“, vom Ortsausgang Scharmede bis Ortseingang Thüle, für einen Tag voll gesperrt werden. Grund sind Sanierungsarbeiten. Auf einer Länge von etwa 1,8 km wird die Fahrbahn repariert. Die Umleitungsstrecke beträgt ca. 12 km. Autofahrer müssen an diesem Tag also etwas mehr Zeit einplanen. Die Vollsperrung wird gegen 7 Uhr eingerichtet. Wenn das Wetter mitspielt, können die Arbeiten voraussichtlich noch am selben Tag abgeschlossen werden.
Während der Zeit der Bauarbeiten wird der Verkehr durch Bentfeld (K 3), Anreppen (K5), Boke (L815) und über die „Boker Straße“ (L751) geführt. Die Kreisverwaltung Paderborn dankt für das Verständnis.

Telefonische Informationen erteilt Julia Engelmann vom Kreisstraßenbauamt unter der Tel. 05251 1814-25.

Hier finden Sie einen Kartenausschnitt mit der entsprechenden Umleitung.

 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

8769 + 3
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“