Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

17. Juli 2020

Vier neue Fälle in Paderborn, ein neuer Fall in Delbrück: 741 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Paderborn

Die Zahlen der Infizierten im Kreis Paderborn mit Stand vom 17.07.2020, 11 Uhr

CoronaUpdate Headerbild mit einem dargesteltem Virus

Vier neue Fälle in Paderborn, ein neuer Fall in Delbrück: 741 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Paderborn
- 27 aktive Fälle, in sechs Kommunen ist derzeit niemand infiziert, ein Kindergartenkind in Sennelager positiv getestet, Kreisgesundsamt ermittelt Kontaktpersonen

Vier neue Fälle in Paderborn, ein neuer Fall in Delbrück: Die aufsummierte Gesamtzahl der bestätigten Corona-Infektionen steigt um fünf Fälle auf 741, Stand 17. Juli, 10 Uhr. Die neuen Coronavirus-Infektionen in Paderborn sind in einer Familie aufgetreten, also kein Ausbruch in einer Einrichtung. Drei weitere Menschen gelten als genesen: Insgesamt haben 680 eine COVID-19-Infektion überstanden. Aktuell sind 27 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle). Betroffen ist in erster Linie Paderborn mit 17 aktiven Fällen, weitere in Bad Lippspringe (4), Delbrück (3) und Salzkotten (3). In Altenbeken, Bad Wünnenberg, Borchen, Büren, Hövelhof und Lichtenau ist derzeit niemand infiziert. Zwei Patienten werden zurzeit intensivmedizinisch behandelt.

In einer Kindertageseinrichtung in Paderborn-Sennelager ist ein Kind positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden. Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ermittelt derzeit alle Kontaktpersonen, die unter 14-tägige Quarantäne gestellt werden. Betroffen ist eine Kindergartengruppe mit 7 Kindern und 2 Erzieherinnen, die unter Quarantäne stehen. Der Kindergarten geht ab Montag ohnehin in die Ferien. „Zum jetzigen Zeitpunkt sofort die Kontaktpersonen zu testen macht keinen Sinn. Die Inkubationszeit, also der Zeitpunkt von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Erkrankung bzw. Auftreten möglicher Symptome, beträgt 14 Tage. Ein Test schlägt erst nach einigen Tagen an“, erläutert Dr. Constanze Kuhnert, Leiterin des Paderborner Kreisgesundheitsamtes. Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist derzeit vor Ort, um Eltern und Kinder persönlich zu informieren und für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Das Corona-Geschehen im Kreis Paderborn, aufgeschlüsselt nach Orten:


Bestätigte Fälle

Todesfälle

Genesene


Aktuell

Vortag

Aktuell

Vortag

Aktuell

Vortag

Altenbeken

41

41

3

3

38

38

Bad Lippspringe

27

27

1

1

22

22

Bad Wünnenberg

42

42



42

42

Borchen

19

19



19

18

Büren

32

32

3

3

29

29

Delbrück

79

78

1

1

75

74

Hövelhof

54

54

4

4

50

50

Lichtenau

14

14



14

14

Paderborn

371

367

21

21

333

332

Salzkotten

62

62

1

1

58

58

GESAMT

741

734

34

34

680 677

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist Montag bis Freitsag von 9 bis 16 Uhr und Samstag von 12 bis 16 Uhr über das Infotelefon 05251 308-3333 zu erreichen.

Alle Infos, auch grafisch aufbereitet: www.kreis-paderborn.de/corona.


Ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage wird überprüft, ob Maßnahmen ergriffen werden müssen, um das Pandemiegeschehen einzudämmen. Für den Kreis Paderborn mit seinen 306.890 Einwohnerinnen und Einwohnern ist der Schwellenwert von 50 bei einer Zahl von 154 Neuinfizierungen innerhalb einer Woche erreicht. In den letzten 7 Tagen wurden 13 neue Fälle bestätigt. Das entspricht einer aktuellen 7-Tages-Inzidenz von 4,2

 
 
 

Kontakt

 
 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“