Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

27. April 2021

49 Neuinfektionen, 114 Corona-Erkrankte haben eine akute Infektion überstanden

Sieben-Tages-Inzidenz bei 183,9

CoronaUpdate Headerbild mit einem dargesteltem Virus
Corona-Update vom 27. April 2021 Foto: © iStock.com/ BlackJack3D

Im Kreis Paderborn ist ein weiterer Todesfall zu beklagen. Ein 78-Jähriger ist in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben. Zuletzt mussten am Montag, 19. April, zwei Todesfälle vermeldet werden. 49 neue Fälle sind laut Lagebericht des Kreises Paderborn am Dienstag, 27. April, Stand 11 Uhr, hinzugekommen. 114 Corona-Erkrankte haben eine akute Infektion überstanden und gelten als genesen. Unterm Strich sinkt die Zahl der aktiven Fälle um 66: Aktuell sind 1222 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle). Betroffen sind Paderborn mit 710 aktiven Fällen, Delbrück (124), Hövelhof (69), Salzkotten (76), Bad Lippspringe (105), Büren (49), Borchen (27), Bad Wünnenberg (28), Altenbeken (24) und Lichtenau (10).


Unverändert 65 Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, 19 von ihnen auf Intensiv. 2.998 Menschen im Kreis Paderborn befinden sich in Quarantäne.

Das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) weist für den Zeitraum 20.04. bis 26.04.2021 eine Sieben-Tage-Inzidenz von 183,9 aus, Datenstand 27.04.2021, 00:00 Uhr, ebenso wie das Robert Koch-Institut. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb einer Woche, umgerechnet auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Im Kreis Paderborn ist das Ausbruchsgeschehen weiter diffus. Es gibt keine Hotspots. In insgesamt 11 Altenheimen gibt es einzelne positiv Getestete. Auch in 25 schulischen Einrichtungen sind lediglich einzelne Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler positiv getestet. In neun Kindertageseinrichtungen sind einzelne Kinder positiv auf das Coronavirus getestet. Einzelne Klassen oder Gruppen stehen unter Quarantäne. Aber keine der Einrichtungen musste geschlossen werden.

Auf Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger weist der Kreis Paderborn auf seinem Dashboard (grafische Darstellung des Infektionsgeschehens anhand von Karten und Grafiken) die lokalen Sieben-Tage-Inzidenzwerte der einzelnen Städte und Gemeinden aus. Diese sind zwar nicht relevant für die Lockerung oder Verschärfung von Coronaschutzmaßnahmen, vermitteln aber einen Eindruck des jeweiligen örtlichen Ausbruchsgeschehens. Die Spannbereite der lokalen Inzidenzwerte reicht von 388 in Bad Lippspringe (höchster Wert) über 230,2 in Paderborn bis hin zu 56,8 niedrigster Wert) in Lichtenau. In Bad Lippspringe gibt es Ausbrüche in einigen Großfamilien, die jedoch letztlich nicht allein die hohe Inzidenz erklären. Auch hier gibt es keine klar zurechenbaren Hotspots.

Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie beträgt 9.016, Stand 27.04.2021, 11:00 Uhr. Die aufsummierte Zahl der Corona-Erkrankten, die eine akute Infektion überstanden haben und als genesen gelten, beträgt 7.646. 148 Menschen sind in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben.

Das Corona-Geschehen im Kreis Paderborn im Überblick

Aufsummierte Gesamtzahlen seit Ausbruch der Pandemie / Aktive Fälle = Zahl der Menschen, die aktuell infiziert sind

Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn 
Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn

Die Zahl der aktiven Fälle erhält man, wenn man von der aufsummierten Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen die Todesfälle und Zahl der Genesenen abzieht.

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr,
Sa von 12 bis 16 Uhr unter der 05251 308-3333 zu erreichen.

Sie möchten wissen, ob Ihnen bereits ein Impfangebot gemacht werden kann?

Informationen hierzu finden Sie auf unseren Impfsonderseiten: www.kreis-paderborn.de/impfen.

 
 

Wenn Sie weitere Fragen haben,

wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des Gesundheitsamtes,
 05251 308-3333,
erreichbar Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 05251 308-9213
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“