Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

11. Mai 2021

27 neue Corona-Fälle, 25 Corona-Erkrankte haben eine akute Infektion überstanden

Sieben-Tage-Inzidenz bei 112,4

CoronaUpdate Headerbild mit einem dargesteltem Virus
Foto: © iStock.com/ BlackJack3D
Corona-Update vom 11. Mai 2021

27 neue Corona-Fälle sind laut Lagebericht des Kreises Paderborn am Dienstag, 11. Mai, Stand 11 Uhr, gegenüber dem Vortag dazu gekommen. In Hövelhof musste die Zahl der bestätigten Gesamtfälle um eins nach unten korrigiert werden, da der PoC-Antigen-Schnelltest positiv, der anschließende PCR-Test im Labor jedoch negativ ausgefallen ist. Die Zahl der Neuinfektionen gegenüber dem Vortag ist somit um eins höher und beträgt 28. Weitere 25 Corona-Erkrankte haben eine akute Infektion überstanden und gelten als genesen. Unterm Strich sind aktuell 767 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle). Betroffen sind Paderborn mit 429 aktiven Fällen, Delbrück (78), Bad Lippspringe (58), Salzkotten (44), Bad Wünnenberg (39), Hövelhof (36), Büren (35), Borchen (21), Lichtenau (15) und Altenbeken (12). 1.888 befinden sich in Quarantäne. 65 Patienten befinden sich im Krankenhaus, von denen 21 intensivmedizinisch behandelt werden müssen.

Aktuell gibt es einige positive Corona-Fälle in 17 schulischen Einrichtungen und 11 Kindertageseinrichtungen. Einzelne Gruppen bzw. Klassen befinden sich in Quarantäne, keine der Einrichtungen musste geschlossen werden. In 12 Pflegeeinrichtungen sind einzelne Pflegekräfte sowie Bewohnerinnen und Bewohner positiv getestet worden.

Das Landeszentrum Gesundheit NRW und das Robert Koch-Institut weisen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 112,4 aus, Datenstand 11.05.2021, 00:00 Uhr. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb einer Woche, umgerechnet auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie beträgt 9.726, Stand 11.05.2021, 11:00 Uhr. Die aufsummierte Zahl der Corona-Erkrankten, die eine akute Infektion überstanden haben und als genesen gelten, beträgt 8.809. 150 Menschen sind in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben.

Das Corona-Geschehen im Überblick

Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn 
Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn

Die Zahl der aktiven Fälle erhält man, wenn man von der aufsummierten Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen die Todesfälle und Zahl der Genesenen abzieht.

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr,
Sa von 12 bis 16 Uhr unter der 05251 308-3333 zu erreichen.

Sie möchten wissen, ob Ihnen bereits ein Impfangebot gemacht werden kann?

Informationen hierzu finden Sie auf unseren Impfsonderseiten: www.kreis-paderborn.de/impfen.

 
 

Wenn Sie weitere Fragen haben,

wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des Gesundheitsamtes,
 05251 308-3333,
erreichbar Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

5  Kommentare

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Gerd
    11.05.2021 18:02 Uhr

    27 neue Coronafälle..... 21 weniger als letzten Dienstag und die 7 Tage Inzidenz steigt. Wie kommt das?

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Matthias Hofmann
    11.05.2021 22:47 Uhr

    Die Frage ist berechtigt. Die hier mitgeteilten Zahlen stimmen nie, sind zumindest nicht die auf dieser Seite angegebenen Fälle der letzten 7 Tage in Summe und auf 100 000 Einwohner bezogen. Es würde sich dann für heute, bei einer Fallzahl von 325 Fällen für die letzten 7 Tage eine Inzidenz von 105,57 ergeben.

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    12.05.2021 09:39 Uhr

    Wir veröffentlichen - s. auch Quellenangabe - die Sieben-Tage-Inzidenz des Landeszentrums Gesundheit NRW und des RKI, weil nur diese Werte maßgeblich sind für Lockerungen oder Verschärfungen von Maßnahmen zur Eindämmung des Pandemiegeschehens. Sie sehen das völlig richtig: Die Zahl der Neuinfektionen, die uns täglich aus den Laboren gemeldet werden, stimmen nicht immer überein mit der ausgewiesenen Sieben-Tage-Inzidenz der Landes- und Bundesbehörde.

    Warum kommt es zu diesen Abweichungen: Das Gesundheitsamt meldet die Zahlen an das LZG, das LZG seinerseits übermittelt sie an das Robert-Koch-Institut (RKI). Beide weisen einmal täglich zum Tageswechsel einen aktualisierten Stand aus. Dieser mehrstufige Meldeprozess ist vor allem in den örtlichen Gesundheitsämtern arbeits- und zeitaufwändig und unterliegt einer ständigen Qualitätssicherung. Daher kommt es immer wieder vor, dass die Angaben auf der örtlichen, der Landes- und der Bundesebene nicht vollständig deckungsgleich sind.
    Insbesondere ist es möglich, dass vor Ort bereits Informationen vorliegen, die noch nicht im Meldewesen weitergeleitet wurden. So meldet der Kreis Paderborn Personen mit einem positiven Schnelltest (POC-Test) als Infektionsfall und veröffentlicht diese, noch bevor er durch einen PCR-Test bestätigt wurde. Das LZG veröffentlicht hingegen gemäß den bundesweiten RKI-Vorgaben Infektionsfälle mit einem positiven PCR-Test. Alle Beteiligten sind grundsätzlich bemüht, diese Abweichungen möglichst gering zu halten. Sie sind aber teils aufgrund der Abläufe im Meldeprozess, teils aber auch aus den unterschiedlichen Aufgabenstellungen der verschiedenen Ebenen nie gänzlich vermeidbar.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Gerd
    12.05.2021 11:14 Uhr

    Man vergebe eine Projektarbeit an die Unterstufe irgendeines Paderborner Gymnasiums. Ich wette, jedes dieser Gymnasien ist in der Lage innerhalb von 3 Tagen mit einem einfachen Programm wie Excel Tabellen / Listen zu erstellen die jeden Tag mit einem Zeitaufwand von unter 1 Minute aktualisiert werden können und immer die richtigen Zahlen aufweisen.
    Wenn das Gesundheitsamt Paderborn Zahlen übersendet und es mathematische Formeln wie plus und geteilt gibt, sollte es keine verschiedenen Ergebnisse geben.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Kreis-Paderborn Logo
    Kreis Paderborn
    12.05.2021 11:26 Uhr

    Hallo Gerd, wir arbeiten nicht mit Excel-Listen. Schreiben auch nicht einfach nur eine Mail an das Ministerium. Das Landeszentrum Gesundheit bekommt von uns digitale "Fallakten" mit detaillierten Angaben zur infizierten Person und seinem Umfeld. Diese Angaben dienen dazu, das Pandemiegeschehen wissenschaftlich auszuwerten und neue Erkenntnisse zu gewinnen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“