Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

18. März 2021

43 Neuinfektionen, 7-Tages-Inzidenz bei 63,0

118 Erkrankte haben eine aktive Covid-19-Infektion überstanden

CoronaUpdate Headerbild mit einem dargesteltem Virus
Corona-Update vom 18. März 2021 Foto: ©iStock.com/ BlackJack3D

43 Neuinfektionen, 7-Tages-Inzidenz bei 63,0

43 neue Corona-Fälle sind laut Lagebericht des Kreises Paderborn am heutigen Donnerstag, 18. März, Stand 11 Uhr hinzugekommen. 11 weitere Corona-Erkrankte haben eine akute Infektion überstanden und gelten als genesen. Unterm Strich sind 308 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle). Betroffen sind Paderborn mit 115 aktiven Fällen, Büren (47), Delbrück (43), Salzkotten (23), Lichtenau (21), Bad Wünnenberg (19), Altenbeken (16), Bad Lippspringe (12), Hövelhof (8), Borchen (4).

Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie beträgt 6.950, Stand 18.03.2021, 11:00 Uhr. Die aufsummierte Zahl der Corona-Erkrankten, die eine akute Infektion überstanden haben und als genesen gelten, beträgt 6.503. Unverändert 139 Menschen sind in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben.

37 Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, von denen 17 intensivmedizinisch behandelt werden müssen. 1.566 Menschen im Kreis Paderborn befinden sich in Quarantäne.

Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) weist für den Zeitraum 11.03. bis 17.03.2021 eine 7-Tages-Inzidenz von 63,0 aus, Datenstand 18.03.2021, 00:00 Uhr. Die 7-Tages-Inzidenz ist die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb einer Woche, umgerechnet auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Der Kreis Paderborn hat erstmalig am 16. März mit einem Wert von 58,1 die Wocheninzidenz von 50 überschritten. Am 17. März lag diese bei 62,7.

„Das Einkaufen ohne Termin im gesamten Kreis Paderborn bleibt weiter möglich“, betont Krisenstabsleiter Michael Beninde. Erst wenn die Wocheninzidenz sich „nachhaltig“ und „signifikant“ weiter negativ entwickeln sollte, so die Begriffe in der Coronaschutzverordnung, muss im Einvernehmen mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales geklärt werden, ob die Regelungen wieder zurückgenommen werden müssen, also der Kreis seine Allgemeinverfügung vom 8. März aufhebt. Darin festgezurrt ist der Verzicht auf das so genannte „Click & Meet“ und die einfache Rückverfolgung von Kontakten. Im Kreis Paderborn ist seit dem 9. März in Einvernehmen mit dem Ministerium Einkaufen ohne Termine möglich. Auch Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlösser, Burgen, Gedenkstätten, zoologische Einrichtungen, Tierparks und ähnliche Einrichtungen können ohne Termin besucht bzw. besichtigt werden. Zudem kann auf die einfache Rückverfolgbarkeit von Kontakten in den Geschäften und Einrichtungen verzichtet werden. „Wir informieren rechtzeitig, sollte sich da irgendetwas ändern“, unterstreicht Beninde.

Bund und Länder haben am 3. März beschlossen, die aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis zum 28. März zu verlängern. Der Beschluss beinhaltet zudem einen Fünf-Stufen-Plan für weitere Öffnungsschritte in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen. Frühestens ab dem 22. März sieht dieser Öffnungen in der Außengastronomie, Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos vor. Solche Beschlüsse werden von den Bundesländern in Form von aktualisierten Coronaschutzverordnungen auf den Weg gebracht. Bislang gibt es keine Regelungen seitens des Ministeriums zu weiteren Öffnungsschritten.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilte am 18. März um 16:42 Uhr folgendes per Pressemitteilung mit:

Aufgrund zahlreicher Nachfragen stellt das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales klar, dass es bis zu den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz am Montag, 22. März 2021, keine Änderungen in der Coronaschutzverordnung für mögliche Öffnungen geben wird.

Die geltende Coronaschutzverordnung stellt in Aussicht, dass zum 22. März 2021 weitere Öffnungen etwa in der Außengastronomie, von Theatern, Konzert- und Opernhäusern und Kinos sowie im Sport möglich sein könnten, wenn die 7-Tages-Inzidenz stabil oder sinkend in Nordrhein-Westfalen unter 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern pro Woche liegt. Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens mit einer landesweiten Wocheninzidenz von heute 92,1 (+7,0 zum Vortag) kann weder von einer Unterschreitung der gegebenen Marke ausgegangen werden noch ist eine stabile Infektionslage gegeben. Daher wird es zum Montag keine neue Verordnung geben, sondern die Fortschreibung der Coronaschutzverordnung erst im Lichte der Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz erfolgen.

Aufgrund der Entwicklung der letzten Tage geht das Ministerium aktuell davon aus, dass die Inzidenz auch landesweit in den nächsten Tagen steigen wird. Die Situation und das Infektionsgeschehen werden fortlaufend evaluiert. Im Lichte der Ministerpräsidentenkonferenz soll auch über mögliche Konsequenzen aus der absehbaren Überschreitung der 100er-Grenze bei der landesweiten Inzidenz entschieden werden. Diese Entscheidung wird dabei sowohl das aktuelle Infektionsgeschehen als auch das Testgeschehen, die Situation in Krankenhäusern und Pflegeheimen und die Verbreitung der Virusmutationen berücksichtigen.

Aufsummierte Gesamtzahlen seit Ausbruch der Pandemie:


Bestätigte Fälle

Todesfälle

Genesene


Aktuell

Vortag

Aktuell

Vortag

Aktuell

Vortag

Altenbeken

311

310

7

7

288

288

Bad Lippspringe

416

414

20

20

384

381

Bad Wünnenberg

336

336

7

7

310

309

Borchen

334

334

9

9

321

321

Büren

378

376

8

8

323

323

Delbrück

876

866

14

14

819

817

Hövelhof

444

443

7

7

429

428

Lichtenau

170

169

-

-

149 

148

Paderborn

3.220

3.200

62

62

3.043

3.040

Salzkotten

465

459

5

4

437

437

GESAMT

6.950

6.907

139

139

6.503

6.492


 


 




7-Tages-Inzidenz | 11.03.2021  bis 17.03.2021

 


 


Aktuell

Vortag

Datenstand 18.03.2021, 00:00 Uhr
Quelle: Landeszentrum Gesundheit (LZG)

 


 


63,0

62,7

Zahl der aktiven Fälle, also jener Menschen, die aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind:


Aktive Fälle


Aktuell

Vortag

Altenbeken

16

15

Bad Lippspringe

12

13

Bad Wünnenberg

19

20

Borchen

4

4

Büren

47

45

Delbrück

43

35

Hövelhof

8

8

Lichtenau

21

21

Paderborn

115

98

Salzkotten

23

17

GESAMT

308

276

Die Zahl der aktiven Fälle erhält man, wenn man von der aufsummierten Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen die Todesfälle und Zahl der Genesenen abzieht.

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr,
Sa von 12 bis 16 Uhr unter der 05251 308-3333 zu erreichen.

Sie möchten wissen, ob Ihnen bereits ein Impfangebot gemacht werden kann?

Informationen hierzu finden Sie auf unseren Impfsonderseiten: www.kreis-paderborn.de/impfen.

 
 

Wenn Sie weitere Fragen haben,

wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des Gesundheitsamtes,
 05251 308-3333,
erreichbar Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 
 

Ihr Kommentar

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“