Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

20. August 2021

52 Neuinfektionen, Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 79,3

jetzt auch Impfungen für 12 bis 15-Jährige ohne Termin im Impfzentrum

CoronaUpdate Headerbild mit einem dargesteltem Virus
Corona-Update vom 20. August 2021 Foto: © iStock.com/ BlackJack3D
Am heutigen Freitag, 20. August, tritt die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW in Kraft. Sie gilt zunächst bis zum 17. September. Die neue Coronaverordnung kennt keine Inzidenzstufen mehr sondern einen maßgeblichen Inzidenzwert, die 35. Liegt nach den Feststellungen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt oder landesweit an fünf Tagen hintereinander bei dem Wert von 35 oder darüber, gilt dort die so genannte „3G-Regel“: Vollständig Geimpfte und Genesene haben überall Zutritt, also beispielsweise auch in der Innengastronomie, Hotels, oder Veranstaltungen in Innenräumen. Alle anderen müssen ab einer Inzidenz von 35 für bestimmte Veranstaltungen und Dienstleistungen negativ getestet sein. Die Maskenpflicht gilt weiter, unabhängig von den Inzidenzwerten: So muss eine medizinische Maske im öffentlichen Personennahverkehr, im Handel, in Innenräumen mit Publikumsverkehr, in Warteschlangen und an Verkaufsständen sowie bei Großveranstaltungen im Freien (außer am Sitzplatz) getragen werden. Alle Infos zu den Regelungen, was derzeit gilt: kreis-paderborn.de.
Die Zahl der Neuinfektionen steigt weiter an: 52 neue Corona-Fälle sind laut Lagebericht des Kreises Paderborn dazu gekommen, Stand: 20. August, 11 Uhr. 25 weitere Corona-Erkrankte haben eine akute Infektion überstanden und gelten als genesen. Unterm Strich sind aktuell 426 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle).

Mit der zunehmenden Zahl der Impfungen häufen sich die Berichte über so genannte Impfdurchbrüche, also Fälle, in denen Menschen trotz vollständiger Impfung Covid-19-Symptome entwickeln und positiv auf das Coronavirus getestet werden. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bieten die mRNA-Impfstoffe BioNTech und Moderna nach zwei Impfdosen eine hohe Wirksamkeit von etwa 95 %, der Vektor-basierten Impfstoffe von AstraZeneca einen Schutz von bis zu 80 % nach zweimalige Impfung und von Johnson & Johnson nach der empfohlenen Einmaldosis eine Wirksamkeit von etwa 65 % in allen Altersgruppen. Im Kreis Paderborn sind bislang 74 solcher Impfdurchbrüche verzeichnet worden, Stand 19. August: Setzt man diese ins Verhältnis zu den insgesamt 183.748 vollständig Geimpften im Kreis Paderborn (Stand 16. August), entspricht das einem Anteil von 0,04 %. Von den 74 Personen sind etwa zwei Drittel älter als 40. „Alle hatten einen leichten Verlauf, keiner von ihnen musste ins Krankenhaus“, betont die stellvertretenden Leiterin des Paderborner Kreisgesundheitsamtes, Dr. Wiebke Jensen. Das Paderborner Kreisgesundheitsamt beobachtet zudem, dass sich zunehmend junge Menschen infizieren. Zudem gehen nahezu fast alle neuen Corona-Fälle auf das Konto der Delta-Variante, die als deutlich ansteckender gilt. Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums gibt es zudem Hinweise darauf, dass eine Infektion mit dieser Virusvariante mit einer erhöhten Hospitalisierungsrate einhergehen könnte, also die Menschen schwerer erkranken. Angesichts des sich verschärfenden Infektionsgeschehens appelliert Jensen an alle, die können, sich impfen zu lassen. „Die Impfungen schützen zuverlässig vor schweren Verläufen“, bekräftigt Jensen. Und jeder, der sich impfen lässt, schützt auch jene, die sich nicht impfen lassen können, also Kinder unter 12 Jahren und auch jene, die aufgrund von Erkrankungen oder Alter keine ausreichende Immunantwort entwickeln.

28 Corona-Patienten müssen derzeit im Krankenhaus, fünf intensivmedizinisch behandelt werden. 1.518 Personen befinden sich in Quarantäne.

Das Corona-Geschehen im Kreis Paderborn im Überblick:

Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn 
Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn

Wo man sich wann mit welchem Impfstoff impfen lassen kann

Tage der offenen Tür im Impfzentrum in Salzkotten –

Impfen ohne Termin für alle im Impfzentrum in der Sälzerhalle in Salzkotten
Öffnungszeiten:
Mi, 18.8. – Sa, 21.8., 14:00 – 19:30 Uhr

So, 22.8. geschlossen,
Mo, 23.8. und Di, 24.8. geschlossen

Mi, 25.8. - Sa, 28.8., 08:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 19:30 Uhr

So, 29.8. geschlossen

Angeboten werden der mRNA-Impfstoffe BioNTech (ab 16 Jahren) und vom 25. bis 28.8. im Vormittagsbereich von 08:00 - 13:00 Uhr zusätzlich der Impfstoff von Johnson & Johnson.

Jetzt auch Impfungen für 12- bis 15-Jährige ohne Termin im Impfzentrum

Laut Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales können sich ab sofort auch Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 15 Jahren im Impfzentrum des Kreises Paderborn in der Sälzerhalle in Salzkotten ohne Termin impfen lassen.
Begleitpersonen können direkt mit geimpft werden. Die Impfungen erfolgen ausschließlich mit dem Impfstoff von BioNTech und nach medizinischer Beratung und Aufklärung durch anwesende Impfärzte.
Für die Impfungen von Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren reicht die schriftliche Einwilligung eines Sorgeberechtigten.Einen Mustervordruck finden Sie hier. Sofern keine Begleitung durch eine sorgeberechtigte Person erfolgt, werden sich die impfenden Ärztinnen und Ärzte im Zweifelsfall von der Einsichtsfähigkeit des bzw. der Minderjährigen überzeugen.

Mitzubringen sind zudem die Krankenkassenkarte und ein Impfausweis, sofern vorhanden.
Die Zweitimpfung kann im Zeitraum von drei bis sechs Wochen entweder im Impfzentrum oder bei einem Haus- oder Facharzt durchgeführt werden.

Lokale Impfaktionen - Impfen ohne Termin für alle ab 16 Jahre am kommenden Wochenende

Parkplatz Mc Donalds, Detmolder Straße in Paderborn
Fr, 20.8., 17 – 22:30 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 16 Jahren) und Johnson & Johnson (ab 18 Jahren).

Südring-Center Paderborn, Pohlweg 110, Paderborn
Sa ,21.8. , 10:30 bis 16:30 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 16 Jahren) und Johnson & Johnson (ab 18 Jahren).

Schützenhalle Bad Wünnenberg (Schützenstraße 16)
So, 22.8., 10:00 – 13:00 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 16 Jahren) und Johnson & Johnson (ab 18 Jahren).

Schützenhalle Haaren (Wewelsburger Straße 6)
So, 22.8., 14:00 bis 16:00 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 16 Jahren) und Johnson & Johnson (ab 18 Jahren).

Jobcenter Paderborn, Rathenaustraße 28 in Paderborn
Di, 24.8., 10:00 – 15:00 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 16 Jahren) und Johnson & Johnson (ab 18 Jahren).

Impfaktionen an Schulen für alle ab 16 Jahren

Berufskollegzentrum am Maspernplatz in Paderborn
Mi, 25.8., Do, 26.8., 09:00 – 15 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 16 Jahren) und Johnson & Johnson (zugelassen ab 18 Jahren).

Gregor-Mendel-Berufskolleg, Bleichstraße 41 a in Paderborn
Freitag, 27.8., 09:00 – 15 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 16 Jahren) und Johnson & Johnson (zugelassen ab 18 Jahren).

Edith-Stein-Berufskolleg, Am Rolandsbad 4, Paderborn
Di, 31.8., 09:00 – 15 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 16 Jahren) und Johnson & Johnson (zugelassen ab 18 Jahren).

Liebfrauengymnasium Büren, Lindenstraße 15, 33142 Büren
So, 29.8., 11:00 - 16:00 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 12 Jahren) und Johnson & Johnson (zugelassen ab 18 Jahren).

Berufskolleg Schloß Neuhaus, An der Kapelle 2, Paderborn
Mi, 1.9., 09:00 – 15 Uhr

Angeboten werden die Impfstoffe der Firmen BioNTech (ab 16 Jahren) und Johnson & Johnson (zugelassen ab 18 Jahren).

Beim Impfstoff des Herstellers von Johnson & Johnson (ab 18 Jahren) reicht eine Impfdosis für einen vollständigen Impfschutz aus.

Mitzubringen zu den Impfungen ist ein Lichtbildausweis, die Krankenversicherungskarte, und falls vorhanden, der Impfpass.

#ÄrmelHoch

Wenn Sie weitere Fragen haben,

wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des Gesundheitsamtes,
 05251 308-3333,
erreichbar Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“