Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Zivilschutz

Menschenmenge

Der Zivilschutz umfasst alle nicht-militärischen Maßnahmen im Verteidigungs- oder Spannungsfall, die dem Schutz der Bevölkerung, ihrer Wohn- und Arbeitsstätten, dem Schutz von Kulturgut und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Infrastruktur dienen.

Insbesondere wegen der unterschiedlichen Zuständigkeiten unterscheidet sich der Zivilschutz vom Katastrophenschutz.
Gemäß Art. 73 Nr. 1 des Grundgesetzes ist der Bund für den Zivilschutz zuständig, während die Bundesländer für den Katastrophenschutz zuständig sind.


Insbesondere gehört zum Zivilschutz

  • der Selbstschutz
    Die Bevölkerung sollte möglichst in der Lage sein, sich und anderen in einem entsprechenden Maße selbst zu helfen und zu schützen.

  • die Warnung der Bevölkerung

  • der Schutzbau
    Informationen gibt es beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

  • die Aufenthaltsregelung
    In einer Krisenlage kann von der zuständigen Behörde angeordnet werden, dass die Bevölkerung bis auf weiteres an ihrem derzeitigen Aufenthaltsort bleiben muss.

  • der Katastrophenschutz
    nach Maßgabe des § 11 des Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetzes

  • Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit

  • Maßnahmen zum Schutz von Kulturgut.


Weitere Informationen und Downloads...


Ansprechpartner

Herr Fehling
Ordnungsamt

Tel. 05251 308 - 3253
Fax 05251 308 - 3297
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren

Frau Brökelmann
Ordnungsamt

Tel. 05251 308-3254
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“