Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Planung und Bau von Straßen, Rad-/Gehwegen und sonstigen Bauwerken

Das Kreisstraßenbauamt ist zuständig für die Planung, den Bau und Umbau von Straßen mit überörtlicher Verkehrsbedeutung im gesamten Kreisgebiet und von parallel dazu verlaufenden Rad- und Gehwegen.

Diese Aufgabe umfasst neben der Planung bis zur Baureife auch die Ausschreibung, die Bauleitung und Bauüberwachung sowie die Abrechnung der einzelnen Baumaßnahmen. Dazu gehört auch die Abwicklung des Grunderwerbs und der Abschluß aller damit zusammenhängenden Verträge.

Eine weitere Aufgabe ist die Instandhaltung und Sanierung der vorhandenen Kreisstraßen sowie deren regelmäßige Kontrolle auf Verkehrssicherheit im Rahmen der dem Kreis obliegenden Verkehrssicherungspflicht als Straßenbaulastträger.

Der Kreis Paderborn unterhält ein Straßennetz von ca. 320 km. Das überregionale Radwegenetz erstreckt sich derzeit über 115 km.

Durch bauliche Maßnahmen, z. B. dem Bau von Fahrbahneinengungen, Fahrbahnteilern, Querungshilfen etc., wird ein zusätzliche Maß an Sicherheit geschaffen. Gefahrenpunkte werden entschärft. Dies ist unser Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit, der Infrastrukturt und zur Optimierung des Verkehrsflusses.

Zur Finanzierung einzelner Baumaßnahmen sind im Rahmen der Förderung des kommunalen Straßenbau Förderanträge vorzubereiten, bei der Bezirksregierung Detmold zu stellen und nach Abschluß der Maßnahme entsprechend abzurechnen.

Amt
Kreisstraßenbauamt
Straße
Alte Schanze
Ort
33106 Paderborn
Telefon
05251 1814 - 20
Telefax
05251 308 - 896909
E-Mail-Adresse
E-Mail senden
Gebäude
Außenstelle Alte Schanze 52, 1. Obergeschoss
Lageplan
Lageplan ansehen
Montag: 07.30–12.00 Uhr
Dienstag: 07.30–12.00 Uhr 14.00–16.00 Uhr
Mittwoch: 07.30–12.00 Uhr
Donnerstag: 07.30–18.00 Uhr
Freitag: 07.30–12.00 Uhr

Ansprechperson

(alphabetische Auflistung)

  • Herr Albers

    Amtsleitung Kreisstraßenbauamt

    Alte Schanze 52 33106 Paderborn Tel. 05251 308-6900 Fax 05251 308-896999
  • Herr Rüngeler

    Kreisstraßenbauamt

    Alte Schanze 33106 Paderborn Tel. 05251 308-6901 Fax 05251 308-896999
 
 
 
 

Radverkehr zwischen Delbrück und Paderborn

 
 
 

Endbericht Kreisradnetz

Anhang 2-1 Radnetz Kreis Paderborn 
Anhang 2-1 Radnetz Kreis Paderborn
Nach dem Regelwerken ERA (Empfehlungen für den Radverkehr) und RIN (Richtlinie für integrierte Netzgestaltung) werden Radverkehrsverbindungen in drei Kategorien unterteilt; nahräumliche Radverkehrsverbindungen (Kategorie 3 Verbindung zwischen Grundzentren), regionale Radverkehrsverbindungen (Kategorie 2 Verbindung der Mittelzentren) und überregionale Radverkehrsverbindungen (Kategorie 1 Verbindung der Oberzentren). Hinzugefügt wurden noch die Kategorie Nebenroute, also nahräumliche Verbindungen die eine Verbindungsfunktion haben aber nicht das Potenzial einer Kategorie 3 aufweisen und eine Route mit Langzeitperspektive. Dies ist eine Route über den Truppenübungsplatz die derzeit nicht realisierbar ist. Es sollte aber die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit dieser Verbindung dargestellt werden, für den Fall das diese Verbindung einmal realisierbar sein wird.
 
 
 
Anhang 2-2 Führungsform Bestand 
Anhang 2-2 Führungsform Bestand
Führungsform im Bestand:
In dieser Karte ist die derzeitige Führungsform aufgeschlüsselt. Ob es sich um gemeinsame Wege für Fuß- und Radverkehr handelt, Mischverkehr, Schutz- oder Fahrradstreifen oder andere Führungsformen und auch wo derzeit noch keine Radverkehrsverbindung besteht.
 
 
 
Anhang 2-2 Führungsform Bestand 
Anhang 2-3 - Priorisierung

Priorisierung:
Ein Netz aus sicheren, komfortablen Radverkehrsanlagen ist zur Steigerung des Radverkehrsanteils unverzichtbar. Der Ausbau eines solchen Netzes stellt daher einen wichtigen Teil der Maßnahmen dar. Für jeden Netzabschnitt werden die verkehrliche Situation sowie der Handlungsbedarf mit entsprechender Priorisierung in einem Steckbrief dokumentiert. Für die Priorisierung wird ein Punktesystem angewendet das folgende Kriterien verwendet:

  • Netzkategorie
  • Abschnittslänge
  • Verkehrsstärken (DTV Kfz)
  • Unterschreitung der Standard-Breiten
  • Baulicher Zustand
  • Konformität der Führung mit ERA-Standards

Sinn einer Priorisierung der Maßnahmen ist es, Ressourcen zielführend und sinnvoll einzusetzen.

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“