Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Naturschutzgebiet „Steinhorster Becken“


Beschreibung

Landschaft Steinhorster Becken (Foto: Biologische Station Kreis Paderborn - Senne e.V.) 
Landschaft Steinhorster Becken (Foto: Biologische Station Kreis Paderborn - Senne e.V.)

Das „Steinhorster Becken“ wurde ursprünglich als Hochwasser-Rückhaltebecken zum Schutz der Städte Rietberg und Rheda-Wiedenbrück vor Ems-Hochwässern geplant. Das Hochwasser-Rückhaltebecken hat ein Fassungsvermögen von maximal 1,25 Millionen Kubikmetern und wurde im Jahr 1972 fertig gestellt. Schon beim ersten Probeanstau zeigte sich eine Vielzahl nordischer Wat- und Wasservögel, die auf ihrem Weg von den Brutgebieten zu den südlichen Winterquartieren hier rasteten. Vom ehrenamtlichen Naturschutz wurde angeregt, ein dauerhaftes Rast-, Nahrungs- und Brutgebiet für Wat- und Wasservögel zu schaffen.

In den niedrigeren Flächen des Beckens wurden zu beiden Seiten der Ems, die das Gebiet in der Mitte durchfließt, in vierjähriger Bauzeit zwischen 1986 und 1990 Flachwasserteiche, Blänken und Staus angelegt.

Überlaufwehr in der Ems (Foto: Biologische Station Kreis Paderborn - Senne e.V.) 
Überlaufwehr in der Ems (Foto: Biologische Station Kreis Paderborn - Senne e.V.)

Ein Stauwehr in der Ems mit einer Fischtreppe sorgt für einen dauerhaften flachen Einstau im Gebiet. Um das Schutzgebiet von Störungen möglichst frei halten zu können, ist das gesamte Gebiet von einem bis zu 1,80 m tiefen und bis zu 20 m breiten, reich strukturierten Ringgraben umgeben.

Das Gebiet gilt heute als das größte von Menschen geschaffene Naturreservat Nordrhein-Westfalens. Dieser „Lebensraum aus zweiter Hand“ hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem herausragenden Brut-, Rast- und Überwinterungsgebiet für Wasser- und Watvögel entwickelt.

 

Kontakt

Frau Schnell
05251 308-6654
05251 308-6699
schnellm@kreis-paderborn.de

Weitere Infos

Karte
Rechtsgrundlage
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“