Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

01. Juni 2018

Für Erwachsene mit Sehbehinderungen: Öffentliche Führung, Mittwoch, 6. Juni, 13 Uhr in der Wewelsburg

Mit einer speziellen Führung für Menschen mit Sehbehinderungen beteiligt sich das Kreismuseum Wewelsburg am Mittwoch, 6. Juni, am Aktionstag „Sehbehindert im Museum“ des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes.

Öffentliche Führung für Menschen mit Sehbehinderung 
Ein 80 kg schweres Modell der Wewelsburg aus Bronze ermöglicht Menschen mit Sehbehinderungen, die Geografie und Geschichte der Burg zu erfühlen und mit Hilfe der Braille-Schrift zu erkunden. (Bild: Lina Loos für das Kreismuseum Wewelsburg)

Der unterhaltsame Rundgang durch das Historische Museum des Hochstifts Paderborn startet um 13 Uhr: Die Museumspädagogen geben einen Überblick über die Landesgeschichte von der Steinzeit bis zur Aufhebung des Fürstbistums in 1802. Einen Schwerpunkt der Führung bildet die Entstehung der einzigartigen Dreieckschlossanlage der Wewelsburg.

Sehenswerte Baudenkmäler wie der historische Hexenkeller sowie ein Originalstück des alten Hellwegs erwarten die Gäste. Einzigartige sakrale Kunstschätze des Barock vermitteln ein anschauliches Bild des Lebens vergangener Jahrhunderte im Paderborner Land. Die öffentliche Führung dauert rund 1 ½ Stunden.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 02955 7622-0 (Kreismuseum Wewelsburg).







Hintergrund zum Sehbehindertentag:

„Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an den Künsten zu erfreuen und am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Errungenschaften teilzuhaben.“ So heißt es in Artikel 27 (Freiheit des Kulturerlebens) der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen.
Laut Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es mehr als eine Million sehbehinderte Menschen in Deutschland. Um auf die Bedürfnisse dieser Menschen aufmerksam zu machen, hat der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) im Jahr 1998 einen eigenen Aktionstag eingeführt, in diesem Jahr unter dem Thema „Sehbehindert im Museum“.

 
 
 

Kontakt

 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“