Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

02. November 2018

Ökologische Aufwertung der Altenau bei Henglarn: Arbeiten beginnen am Montag, 5. November

Am Montag, den 5. November beginnt der Wasserverband Obere Lippe mit den Bauarbeiten zur ökologischen Verbesserung von Altenau und Quellgerinnen im Bereich des Paddelteiches im Lichtenauer Ortsteil Henglarn.

Darstellung der Renaturierungsmaßnahmen 
Lageplan, © Wasserverband Obere Lippe

Ökologische Aufwertung der Altenau bei Henglarn

Die Maßnahmen konzentrieren sich im Wesentlichen auf zwei Bereiche:

Altenau-Park (Altenau zwischen Bäckerei Zacharias und Furt): Um einen Puffer zu den angrenzenden nördlichen Ackerflächen zu erreichen, wird die Altenau in Richtung Altenau-Park nach Südwesten hin aufgeweitet und so mehr in den Park integriert. Neben der Verlegung einer Starkstrom-Erdleitung wird in den Bereichen, in denen die Altenau verlegt wird, auch die Wegeführung durch den Altenau-Park angepasst. Im Bereich der Fußgängerbrücke an der Furt werden die erhaltenswerten Steinstickungen durch Natursteinfindlinge vor weiteren Unterspülungen geschützt und zudem erlebbar gemacht.

Bleichplatz (Quellgerinne zwischen Altenau und Paddelteich):
Der Mündungsbereich des der Altenau zufließenden Born (Quellgerinne) wird verlegt und über eine langegezogene Gleite für Gewässerorganismen passierbar gestaltet. Im Nordwesten des Bleichplatzes wird das Quellgerinne nach Osten verlegt, um ebenfalls einen Pufferstreifen zu der angrenzenden Ackerfläche zu erhalten. Die im Nordosten des Bleichplatzes vorhandene Senke wird vertieft und darin zwei Blänken ausgelegt. In dem Bruchwaldrelikt südlich des Paddelteiches werden die Feldwege zurück gebaut, der den Bleichplatz querende Entwässerungsgraben wird verfüllt. Durch diese Maßnahmen wird die Wiedervernässung der Fläche gefördert. Die Vorflut der östlich liegenden Äcker wird durch die Ertüchtigung des parallel zum Wirtschaftsweg laufenden Wegeseitengrabens gesichert.

Die gesamte Maßnahme wird bei geeigneter Witterung ca. 4 Wochen dauern. Während der Arbeiten wird der Altenau-Park zeitweise gesperrt sein.
Bei Fragen steht Johannes Schäfers vom WOL, Tel.: 02951-93390-0 zur Verfügung.


 
 
 

Kontakt

 
 
 

Ihr Kommentar

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“