Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

15. Dezember 2021

58-Jähriger aus Salzkotten in Zusammenhang mit einer Coronavirusinfektion verstorben 298 Neuinfektionen, 372 weitere Genesene

Zwei weitere Fälle der Omikron-Variante B.1.1.529 nachgewiesen

CoronaUpdate Headerbild mit einem dargesteltem Virus
Corona-Update vom 15. Dezember 2021 Foto: © iStock.com/ BlackJack3D

Im Kreis Paderborn ist ein weiterer Todesfall zu beklagen: Ein 58-Jähriger aus Salzkotten ist in Zusammenhang mit einer Coronavirusinfektion verstorben. Zwei weitere Fälle der Virusvariante Omikron (B.1.1.529) bei Personen mit Wohnsitz Kreis Paderborn sind labordiagnostisch nachgewiesen worden. Insgesamt sind mit Stand 15. Dezember vier Fälle der Omikron-Variante bestätigt bzw. bekannt, die alle demselben Ausbruchsgeschehen zuzuordnen sind. Wo sich die erste Person angesteckt haben könnte, ist nicht bekannt. Weitere Ergebnisse stehen noch aus.

298 neue Corona-Fälle sind laut Lagebericht des Kreises Paderborn gegenüber dem Vortag dazu gekommen, Stand: 15. Dezember, 11 Uhr. 372 weitere Corona-Erkrankte haben eine akute Infektion überstanden und gelten als genesen. Unterm Strich sind aktuell 2.304 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. 57 Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, 19 von ihnen auf Intensiv. 2.970 Personen befinden sich in Quarantäne.

  • Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Paderborn (Anzahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche, umgerechnet auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner) beträgt nach Angaben des Robert Koch-Instituts 288,0, Stand 15. Dezember.
  • Die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz besagt, wie viele von 100.000 Menschen in den vergangenen sieben Tagen positiv auf Corona getestet und in ein Krankenhaus eingeliefert wurden. Das LZG vermeldet eine 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für NRW gemäß Infektionsschutzgesetz von 4,08, Stand 15. Dezember.

Das Corona-Geschehen im Kreis Paderborn im Überblick:

Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn
Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn

Das Infotelefon des Paderborner Kreisgesundheitsamtes ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr, samstags von 12 bis 16 Uhr unter der Tel. 05251 308-3333 zu erreichen.

Das Infotelefon ist auch am Heiligabend, 24. Dezember, von 12 bis 16 Uhr,

sowie an Silvester, 31. Dezember, von 12 bis 16 Uhr zu erreichen.

Am 1. und zweiten Weihnachtstag sowie am Neujahrstag ist das Infotelefon nicht besetzt.

Beantwortet werden allgemeine Fragen zu COVID-19 sowie Impfungen gegen das Coronavirus.

#ÄrmelHoch
Telefon Icon

Sie haben allgemeine Fragen zu COVID-19, zu Corona-Impfungen und Impfterminen?

Dann wenden Sie sich bitte an das Infotelefon

 05251 308-3333,

erreichbar Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

 
 
 
 
 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“