Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

15. September 2022

Wie geht es weiter? – Ausbildungsmesse „Connect“ vom 22. bis 24. September in Paderborn

Über 140 Unternehmen informieren Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Eltern rund um Berufs- und Studienorientierung

Ausbildungsmesse „Connect“ bietet vom 22. bis 24. September eine Vielfalt von mehr als 200 Ausbildungs- und Studiengängen. (© IHK Ostwestfalen zu Bielefeld) 
Ausbildungsmesse „Connect“ bietet vom 22. bis 24. September eine Vielfalt von mehr als 200 Ausbildungs- und Studiengängen. (© IHK Ostwestfalen zu Bielefeld)

Die Frage nach dem künftigen Berufswunsch wird Schülerinnen und Schülern häufig gestellt. Nicht immer lässt sie sich leicht beantworten. Auf der diesjährigen Ausbildungsmesse „Connect“ in Paderborn bekommen diejenigen Ideen und Inspirationen, die noch etwas unschlüssig sind. Alle anderen können sich vom 22. bis 24. September im Schützenhof in Paderborn darüber informieren, was der nächste Lebensabschnitt nach der Schule bereithält und welche Herausforderungen und Erwartungen der Wunschberuf an sie stellt.

Über 140 Unternehmen und Institutionen aus der Region präsentieren am 22. und 23. September von 8.30 Uhr bis 16 Uhr und am Samstag von 10 Uhr bis 15 Uhr eine Vielfalt von mehr als 200 Ausbildungs- und Studiengängen. Sie selbst gehen im Gegenzug auf die Suche nach Fachkräften von morgen.
Organisiert wird die Ausbildungsmesse von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, der Kreishandwerkerschaft, der Agentur für Arbeit, dem Kreis Paderborn und dem Schulamt Paderborn. „Ziel aller Beteiligten ist es, jeder Schülerin und jedem Schüler eine realistische und passende Anschlussperspektive nach dem Schulabschluss zu ermöglichen“, erklärt Petra Münstermann vom Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Paderborn. Durchschnittlich 3000 junge Menschen starten jedes Jahr im Kreis Paderborn ihre berufliche Orientierung.

Ausbildungsmesse „Connect“ bietet vom 22. bis 24. September eine Vielfalt von mehr als 200 Ausbildungs- und Studiengängen. (© IHK Ostwestfalen zu Bielefeld) 
Ausbildungsmesse „Connect“ bietet vom 22. bis 24. September eine Vielfalt von mehr als 200 Ausbildungs- und Studiengängen. (© IHK Ostwestfalen zu Bielefeld)

Im Rahmen der schulischen Berufsorientierung sind die Jugendlichen im Kreis Paderborn bereits gezielt auf den Besuch der „Connect“-Ausbildungsmesse vorbereitet worden. Dies geschieht auch mithilfe des landesweiten Programms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA). Das Programm dient der systematischen Übergangsbegleitung der Jugendlichen von der Schule in die Ausbildung oder das Studium. Seit dem Schuljahr 2012/13 ist „KAoA“ an allen allgemeinbildenden Schulen ab der achten Klasse ein Begriff. „Die Umsetzung im Alltag bedeutet, dass durch praktische Elemente, wie der Potenzialanalyse, Berufsfelderkundungstage und Praktika die Neigungen und Talente der Jugendlichen entdeckt und gefördert werden können“, erklärt Ann-Kathrin Strunz von der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf des Kreises Paderborn. Bis zum Schulabschluss ergänzen die verschiedenen Elemente den Lehrplan verbindlich und werden durch zusätzliche, spezifische Angebote wie Schubs Technik/ Pflege oder Jobcoaching die ergänzt.

„Ein gelingender Übergang erfordert eine kontinuierliche Beschäftigung mit der Thematik `Berufsorientierung´ und eine Zusammenarbeit kompetenter Partner und engagierter Unternehmen“, betont auch Anna Bella Eschengerd von der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf des Kreises Paderborn.

Wer sich bereits im Vorfeld über die Ausbildungsmesse „Connect“ informieren möchte, kann dies im Internet auf einer Plattform unter www.connect-pb.de tun. Schülerinnen und Schüler erhalten dort eine zentrale Übersicht zu den Ausbildungsmöglichkeiten in der Region und Informationen rund um Ausbildung und Studium. Auch Ausstellern und Lehrkräften werden umfassende Informationen geboten, wie z.B. Vorschläge für Expertenvorträge oder Präsentationen für den Berufsorientierungsunterricht.
Und auch Eltern können sich hier umfassend informieren. Aktuelle Studien belegen, dass Eltern bewusst oder unbewusst den größten Einfluss auf die Berufs- und Studienwahl ihrer Kinder haben. Sie sind Vorbild, Gesprächspartner und Unterstützer bei der Entscheidungsfindung und können ihr Kind auf dem Weg ins Berufsleben begleiten.
Eltern sind deshalb auch an allen drei Messetagen, insbesondere aber am Samstag eingeladen. Denn dann referiert der renommierte Dirk Porten um 11 Uhr über „Studien- und Berufsorientierung – wie Eltern ihre Kinder im Entscheidungsprozess unterstützen können“.

Der Eintritt zur Messe ist frei.

 
 
 

Kontakt

Frau Ramme
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellv. Amtsleitung, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“