Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

05. Juli 2021

Zwei Neuinfektionen, fünf weitere Genesene

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 6,2

CoronaUpdate Headerbild mit einem dargesteltem Virus
Corona-Update vom 5. Juli 2021 Foto: © iStock.com/ BlackJack3D

Zwei Neuinfektionen, fünf weitere Genesene, Stand 05.07.2021, 11 Uhr: Unterm Strich sind aktuell noch 42 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle), Stand Montag, 5. Juli, 11 Uhr.
Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie beträgt 10.590, Stand 05.07.2021, 11:00 Uhr. Die aufsummierte Zahl der Corona-Erkrankten, die eine akute Infektion überstanden haben und als genesen gelten, beträgt 10.390. Unverändert 158 Menschen sind in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben.

Das Landeszentrum Gesundheit NRW und das Robert Koch-Institut weisen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 6,2 aus, Datenstand 05.07.2021, 00:00 Uhr. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb einer Woche, umgerechnet auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Das Corona-Geschehen im Kreis Paderborn im Überblick:

Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn 
Grafiktabelle der bestätigten Fälle, der Todesfälle, der Genesenen und der aktiven Fälle eingeteilt in Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn © Kreis Paderborn

Update Coronavirus-Varianten

Im Kreis Paderborn sind insgesamt 14 Fälle der erstmals in Indien nachgewiesenen Delta-Variante (B.1.617.2) nachgewiesen worden. Am 29. Juni waren es sieben bestätigte Fälle.

„Das bedeutet jedoch nicht, dass wir einen sprunghaften Anstieg dieser Variante verzeichnen“ unterstreicht Dr. Constanze Kuhnert, Leiterin des Paderborner Kreisgesundheitsamtes. Die im Labor durchgeführte Genomsequenzierung zur Entschlüsselung der Virusvarianten dauere ein paar Tage.

Nach Aussage der Ständigen Impfkommission (STIKO) zeigen aktuelle Studienergebnisse aus dem Vereinigten Königreich, „dass der Impfschutz in Bezug auf die Verhinderung schwerer Krankheitsverläufe nach abgeschlossener Grundimmunisierung gegenüber der Deltavariante im Vergleich zum Schutz gegenüber anderen SARS-CoV-2-Varianten ähnlich gut ist“. Hingegen scheine der Schutz gegenüber der Deltavariante nach nur einer Impfstoffdosis deutlich herabgesetzt, so die STIKO.

„Lassen Sie sich impfen. Nehmen Sie auch ihren zweiten Impftermin wahr, nur dann sind sie vollständig geschützt“, betont die Leiterin des Paderborner Kreisgesundheitsamtes, Dr. Constanze Kuhnert. Wer sich impfen lasse, schütze nicht nur sich sondern auch jene, die nicht geimpft werden können bzw. die aufgrund von Vorerkrankungen oder Alter nur eine eingeschränkte Immunantwort entwickeln können. Auch die allgemeinen Corona-Regeln wie Abstand halten, Hygiene beachten und im Alltag Maske tragen seien nach wie vor wichtig, das Infektionsgeschehen klein zu halten.

Im Kreis Paderborn sind, wie berichtet, insgesamt acht Fälle der erstmals im Dezember 2020 in Angola nachgewiesenen Eta-Variante (B.1.525) labordiagnostisch bestätigt worden, die laut Robert Koch-Institut zu den „unter Beobachtung stehenden Varianten“ zählt. „Hier sind keine weiteren Fälle dazu gekommen, das Ausbruchsgeschehen ist eingedämmt“, bilanziert Kuhnert.
Die meisten Neuinfektionen gehen nach wie vor auf das Konto der erstmals in Großbritannien nachgewiesenen Alpha-Variante (B.1.1.7).

Corona-Impfungen im Kreis Paderborn

Der Kreis Paderborn veröffentlicht auf seinen Corona-Sonderseiten unter kreis-paderborn.de/corona die Daten aus den Impfberichten der Kassenärztlichen Vereinigung auf einem Dashboard.

Die Impfungen von Betriebs- und Privatärzten, die seit dem 7. Juni mit impfen, sind in den Impfberichten der KV nicht enthalten.

Im Kreis Paderborn haben

  • 175.588 Menschen (57,04 Prozent der Bevölkerung des Kreises Paderborn) ihre Erstimpfung,
  • 124.624 (40,48 Prozent) ihre Folgeimpfung erhalten.
  • Vollständig geimpft sind 42,8 Prozent (131.652 Bürgerinnen und Bürger) des Kreises Paderborn, Stand 5. Juli 2021.

Wie berichtet, unterstützt das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe seit April dieses Jahres im Auftrag des Kreises Paderborn als Impfstelle das Impfzentrum Salzkotten. Da der Impfstoff weiter knapp ist, wird die Impfstelle des Kreises Paderborn im MZG vorübergehend ab dem 12. Juli geschlossen, bis wieder ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht. Alle bis zu dem Tag bereits gebuchten Termine für Zweitimpfungen finden statt. Das MZG weist daraufhin, dass die Betriebsimpfungen verschiedener Arbeitgeber und die Patientenimpfungen dort weiter laufen.

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr,
Sa von 12 bis 16 Uhr unter der 05251 308-3333 zu erreichen.

Sie möchten wissen, ob Ihnen bereits ein Impfangebot gemacht werden kann?

Informationen hierzu finden Sie auf unseren Impfsonderseiten: www.kreis-paderborn.de/impfen.

 
 

Wenn Sie weitere Fragen haben,

wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des Gesundheitsamtes,
 05251 308-3333,
erreichbar Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“