Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

15. April 2021

Zweitimpfung nach Erstimpfung AstraZeneca

Die betroffenen Impflinge werden vom Impfzentrum Salzkotten per Mail informiert

Das Land NRW hat heute in einem Erlass das Vorgehen zur Zweitimpfung für Personen, die bereits eine erste Impfung mit dem Impfstoff AstraZeneca erhalten, geregelt. Hintergrund: Am 30. März hatte das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales die Impfung mit AstraZeneca für Männer und Frauen unter 60 Jahren mit sofortiger Wirkung gestoppt, nachdem die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre Empfehlungen geändert hatte.

Die Landesregierung hat die Umsetzung der STIKO-Empfehlung verfügt. Sie empfiehlt (Stand 14. April 2021) Personen unter 60 Jahren, die bereits eine 1. Impfstoffdosis mit der COVID-19 Vaccine AstraZeneca erhalten haben, anstelle der 2. AstraZeneca-Impfstoffdosis eine Dosis eines mRNA-Impfstoffs zu verabreichen (z.B. BioNTech). Die Zweitimpfung soll in einem Abstand von 12 Wochen erfolgen. Das bedeutet für die Betroffenen, dass der Termin der Zweitimpfung um drei Wochen nach hinten verschoben wird.

„Wir haben die Kontaktdaten aller Personen, die bereits eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben. Diese werden nun von den Mitarbeitenden des Impfzentrums per Mail kontaktiert und informiert“, erklärt Dr. Gregor Haunerland, ärztlicher Leiter des Impfzentrums Salzkotten.
Die Betroffenen müssen daher nicht selbst das Impfzentrum kontaktieren. Im Kreis Paderborn betrifft dies ca 2.000 Impflinge. Diese werden sukzessive benachrichtigt.

Bei Personen ab 60 Jahren, die eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben, hat die Zweitimpfung laut Erlass des Landes NRW mit AstraZeneca zu erfolgen (vorbehaltlich medizinischer Gründe).
 
 
 

Sie möchten wissen, ob Ihnen bereits ein Impfangebot gemacht werden kann?

Informationen hierzu finden Sie auf unseren Impfsonderseiten: www.kreis-paderborn.de/impfen.

 
 

Wenn Sie weitere Fragen haben,

wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des Gesundheitsamtes,
 05251 308-3333,
erreichbar Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

 
 
 

Kontakt

Frau Delang
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stellvertr. Amtsleiterin, Stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-899201
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

3  Kommentare

  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Brigitte Weiß
    25.04.2021 09:51 Uhr

    Hallo,
    ich wurde am Freitag im Impfzentrum Salzkotten geimpft (unter 60 mit Vorerkrankungen). Man hat mir gesagt, dass ich spätestens am nächsten Tag eine Email bekomme, auf der ein Link ist, unter dem ich mich zur Zweitimpfung anmelden kann. Diese Mail habe ich bis heute nicht bekommen. Es ist auch nichts im Spam-Ordner!
    Wie komme ich jetzt an den Termin für die Zweitimpfung?
    VG Gitte

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    Holger Molski
    30.04.2021 05:14 Uhr

    Hallo , ich habe meine erste Impfung mit Astra erhalten und am 4.6. habe ich meinen zweiten Termin!
    Ich möchte unbedingt auch die zweite Impfung mit Astra erhalten ! Wie ist das möglich? Ist das überhaupt möglich?
    Wenn ja wo und wie muss ich vorgehen?
    Ich weiß das im Impfzentrum Astra nicht immer zur Verfügung steht!
    Lg
    Holger

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Kommentar als unangemessen melden
     
    MoneJo
    03.05.2021 00:07 Uhr

    Hallo!
    Der Bund empfiehlt die Zweitimpfung von unter 60-Jährigen nach Erstimpfung mit AstraZeneca mit einem anderen Impfstoff. Wird eine solche Kreuzimpfung als vollständige Impfung anerkannt? Oder bedarf es noch einer weiteren Impfung mit dem anderen Impfstoff?
    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Bitte beachten Sie:

Über dieses Diskussionsforum werden keine Fragen zu Corona, Impfungen und Schnelltests beantwortet. Dafür haben wir ein Infotelefon des Gesundheitsamtes geschaltet:

Tel. 05251 308-3333

erreichbar Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“