Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Bildungs- und Integrationspilot
Selbsthilfe in der Pflege

Selbsthilfe in der Pflege

Selbsthilfegruppen sind heute ein unverzichtbarer Teil unseres Gesundheits- und Sozialsystems. Sie sind eine wertvolle Ergänzung zu ärztlicher und psychotherapeutischer Behandlung und anderen professionellen (Beratungs-) Angeboten im Gesundheits- und Sozialwesen. (Foto: kebox / Fotolia)

In einer Selbsthilfegruppe können wichtige Fähigkeiten eingeübt und erlernt werden. Die Fähigkeit zuzuhören, Kontakte zu schließen, Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse angemessen und angstfrei auszudrücken, die eigene Meinung offen zu äußern, Kritik so zu formulieren, dass sie für andere annehmbar ist, Kritik selbst anzunehmen, Konflikte bewusst durchzustehen, anstatt sie zu verdrängen.
Dadurch können Krankheiten, Behinderungen, seelische Konflikte oder Lebenskrisen häufig weit besser als zuvor bewältigt und weitergehende Perspektiven für das eigene Leben entwickelt werden.
Zurzeit existieren in Stadt und Kreis Paderborn insgesamt 142 Selbsthilfegruppen im Bereich chronischer Erkrankungen, Sucht, Behinderung, psychischer Erkrankungen, Lebensbewältigung und sozialer Themen. Es gibt auch Selbsthilfe- und Angehörigengruppen für pflegende Angehörige.
Die Selbsthilfe-Kontaktstelle unterstützt Sie bei der Vermittlung in die bestehenden Selbsthilfegruppen. Die Kontaktdaten finden Sie in der Auflistung lokaler Hilfsangebote.
Über zusätzliche Gesprächsgruppen insbesondere für Angehörige von Demenzkranken können Sie sich über die Pflegeberatung oder die Pflegedienste informieren.

 
 

Kontaktbüro – Pflegeselbsthilfe (KoPs)

Die Pflege eines Angehörigen kann zu einer Belastung führen und die eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund stellen. Umso wichtiger ist es Möglichkeiten zu haben, in denen man sich mit anderen pflegenden Angehörigen austauschen und dadurch eine Entlastung erfahren kann.

Das Kontaktbüro – Pflegeselbsthilfe möchte deshalb Strukturen im Kreis Paderborn schaffen, die Kontakte und den Austausch untereinander für pflegende Angehörige ermöglichen.

Ansprechpartnerin
Frau Linn
Bleichstraße 39a
33102 Paderborn
05251/3902201
linn@paritaet-nrw.org

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Pflegeportal, Anregungen,  Änderungen oder neue Angebote, dann melden Sie sich einfach über das untenstehende Kontaktformular.

Für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen der Dienste und Einrichtungen ist der jeweils zuständige Leistungsanbieter verantwortlich.

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“