Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Grippe - Impfen und Hygiene schützen!

Was ist eine Grippe?

Die echte Grippe, auch als Influenza bezeichnet, ist eine akute Erkrankung der Atemwege und wird durch Grippeviren (Influenzaviren) ausgelöst. Sie kann zu hohem Fieber, schweren Kopf- und Gliederschmerzen und einem trockenen Reizhusten führen. Es handelt sich um eine ernsthafte und unter Umständen auch lebensbedrohliche Krankheit.

Erkältungen, auch oft als „grippale Infekte“ bezeichnet, werden von anderen Erregern verursacht und sind nicht mit der echten Grippe gleichzusetzen. Bei der Grippe treten die Symptome in den meisten Fällen plötzlich auf und lassen oft innerhalb einer Woche deutlich nach.

Häufig werden nur die Beschwerden der Betroffenen behandelt. Der Einsatz von Antibiotika ist wirkungslos, da Antibiotika nicht bei Erkrankungen helfen, die durch Viren hervorgerufen werden. In Deutschland treten Grippewellen in den Wintermonaten meist nach dem Jahreswechsel mit unterschiedlicher Ausbreitung und Schwere auf.

 
 

Wie kann ich mich schützen?

Der beste Schutz ist die Grippeimpfung! Sie sollte jährlich und am besten in den Monaten Oktober und November verabreicht werden. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt besonders denjenigen Personengruppen eine Grippeimpfung, die ein hohes Risiko im Falle einer Grippeerkrankung haben.

Dazu zählen die folgenden vier Hauptgruppen: 

  • Menschen ab 60 Jahren
  • Schwangere
  • Medizinisches Personal
  • Chronisch Kranke

Neben den vier Hauptzielgruppen wird die Grippeimpfung auch allen Menschen mit erhöhtem eigenem Ansteckungsrisiko oder gefährdeten Personen im nahen Umfeld empfohlen:

  • Personal in Einrichtungen mit viel Publikumsverkehr (z. B. Busfahrer, Schaffner, Lehrer, Erzieher)
  • Enge Kontaktpersonen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit einem Grundleiden oder von Schwangeren
  • Personen, die in Senioren- und Pflegeheimen leben
  • Personen mit direktem Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln
 
 
 

Zusätzliche hygienische Maßnahmen

  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen
  • Möglichst wenig Schleimhäute von Augen, Mund und Nase berühren
  • Händeschütteln vermeiden in der Zeit der Grippewelle
  • Abstand  halten zu niesenden oder hustenden Personen
  • Engen Kontakt zu Erkrankten vermeiden (nach Möglichkeit auch im häuslichen Umfeld)
Infektionen vorbeugen: Richtig Hände waschen schützt
Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), infektionsschutz.de, http://www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken/, CC BY-NC-ND
 
 
 

Weitere Informationen

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“