Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

28. Januar 2021

Terminvergabe für Seniorinnen und Senioren über 80 geht weiter, sobald neue Impfstofflieferungen zugesagt sind

5000 Impftermine innerhalb von drei Tagen vergeben

Im Kreis Paderborn sind 5000 frei geschaltete Impftermine für Über-80-Jährige innerhalb von drei Tagen über die Hotline bzw. Internetplattform der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) gebucht worden.

Die Terminvergabe für Seniorinnen und Senioren die 80 Jahre oder älter sind und nicht in einem Heim leben, geht weiter, „sobald uns weitere Lieferungen des Impfstoffs seitens des Landes NRW zugesagt werden. Wir informieren selbstverständlich sofort, sobald neue Termine gebucht werden können“, sagt Landrat Christoph Rüther.

Die Zahl der möglichen Impftermine in Salzkotten richtet sich nach der Anzahl der vor Ort verfügbaren Impfdosen. „Das alles ist im Fluss und kann sich sehr schnell ändern. Niemand muss sich Sorgen machen, alle Über-80-Jährigen im Kreis Paderborn bekommen in den nächsten Wochen ihre Impftermine“, betont Dr. Ulrich Polenz, Leiter der Bezirksstelle Paderborn der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe. Mit Öffnung des Impfzentrums am 8. Februar werden 1200 Impfungen pro Woche durchgeführt, ausgelegt ist es jedoch für 7.000 Impfungen pro Woche. Älteren Menschen und vor allem den Über-80-Jährigen rät Polenz, weiter vorsichtig zu sein.

„Beschränken Sie Ihre Kontakte soweit es geht, lassen Sie sich beim Einkaufen helfen, vermeiden Sie unnötige Wege, aber keinesfalls den Besuch bei Ihrem Hausarzt“, bekräftigt Polenz.


Den Kreis Paderborn und auch den Landrat persönlich erreichten in den vergangenen Tagen zahlreiche Anfragen nach einem Impftermin, weil kein Durchkommen war bei der für Westfalen-Lippe geschalteten Hotline oder die Plattform der KV widersprüchliche Angaben lieferte bzw. technische Störungen hatte. Doch die Terminvergabe läuft derzeit zentral über die Kassenärztliche Vereinigung.

In einigen Fällen wurden lediglich Ersttermine vergeben, aber keine Zweittermine, wie es eigentlich vorgesehen ist. Der Impfstoff der Unternehmen Biontech/Pfizer muss zwei Mal geimpft werden, um einen vollständigen Impfschutz aufzubauen. „Nehmen Sie auf jeden Fall Ihren ersten Termin wahr, gehen Sie ins Impfzentrum“, unterstreicht Polenz. Den zweiten Termin erhalten die Impfberechtigten dann vor Ort in Salzkotten. Dazu wird ein paralleles Buchungssystem aufgebaut, das mit Öffnung des Impfzentrums am 8. Februar zur Verfügung steht.

Der Kreis Paderborn weist eindringlich daraufhin, dass es keinen Sinn macht, zum noch geschlossenen Impfzentrum nach Salzkotten zu fahren. Vor Ort werden keine Impftermine vergeben. Und auch nach Öffnung im Februar gilt:

Ohne Termin und Impfberechtigung keine Impfung!

Nach der Impfstrategie des Landes sollen derzeit zuerst Bewohnerinnen und Bewohner von stationären Alten- und Pflegeeinrichtungen, Menschen ab 80 Jahre sowie Beschäftigte ambulanter Pflegedienste sowie in medizinischen Bereichen geimpft werden.
Da der Impfstoff knapp ist, kann derzeit in den Heimen nur die zweite Impfdosis verabreicht werden. Bislang haben 2.348 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 2.852 Pflegekräfte die Erstimpfung, 1.128 Bewohner sowie 1.005 Pflegekräfte die Zweitimpfung erhalten.

Sie möchten wissen, ob Ihnen bereits ein Impfangebot gemacht werden kann?

Informationen hierzu finden Sie auf unseren Impfsonderseiten: www.kreis-paderborn.de/impfen.

 
 

Wenn Sie weitere Fragen haben,

wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des Gesundheitsamtes,
 05251 308-3333,
erreichbar Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleiterin, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

Mit Klick auf „Kommentar senden“ willigen Sie in die Speicherung und  weiteren Verarbeitung der hier eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Diskussion zu diesem Artikel ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit und ohne Angaben von Gründen per E-Mail an info@kreis-paderborn.de widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe oder dass ansonsten meine die Teilnahme an dieser Kommentarfunktion mit Zustimmung meiner Eltern, Erziehungs- oder Sorgeberechtigten erfolgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“