Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
32.Internationale Jugendfestwoche 2017 11. bis 17.Juni 2017 - Wewelsburg - Germany

Gruppo Folklorico "Lilybetano" Città di Marsala, Italien


Zu Gast bei der 29. Internationalen Jugendfestwoche Wewelsburg im Jahr 2011

beim Volkstanzkreis Niederntudorf e.V.

Zu Gast bei der 28. Internationalen Jugendfestwoche Wewelsburg im Jahr 2009

beim Volkstanzkreis Niederntudorf

Gruppenfoto Tänzer, Windmühle im Hintergrund 
Gruppo Folklorico "Lilybetano" Città di Marsala

Gegründet:1951
Mitglieder:21
Postanschrift: C. da S. Venera, 166 – 91025 / Marsala (TP) Sicily – Italy
Ansprechpartner: Fausto Patti
www.gruppofolklilybetano.it


Historie


Die Ursprünge der Folkloreguppe "Lilybetano" gehen auf das Jahr 1951 zurück.
Damals hatte ein junger musikalischer Lehrer namens Pietro Patti die Idee, eine Gruppe zu gründen, die seine Leidenschaft für das Traditionelle aufgriff und so rief er seine Freunde zusammen.

Damit war die Gruppe "Lilybetano" geboren. Bis zum Jahr 1953 tanzten und musizierten nur Männer, danach kamen auch Frauen hinzu.

Nach dem Beitritt der Frauen feierte die Gruppe zahlreiche Erfolge in Italien und anderen Ländern, indem sie die Farben und das Licht, die Musik und die Harmonien der Insel Sizilien und ihres Heimatortes Marsala darboten. Heute gehört die Gruppe "Lilybetano" zu den historischen Gruppen von Sizilien und wird geleitet von Tänzern und Musikern, die von Pietro Patti unterrichtet worden waren.


Lieder und Tänze

Das Repertoire von "Lilybetano" umfasst ca. 50 Lieder und Tänze.
Die Lieder werden mit Choreographien untermalt, die Szenen aus dem Leben darstellen: das Gewinnen von Salz, die Ernte, der Thunfischfang, Lieder von Wäscherinnen usw. Die Tänze der Gruppe sind sizilianische Tarantellen, bei denen auch gern und oft das Publikum einbezogen wird.


Trachten

Die Männer tragen eine gewöhnliche Tracht, wie Bauern sie zu Festtagen trugen. Sie besteht aus einer Weste, einer Kniebundhose aus Samt, einem weißen Hemd, weißen Strümpfen und Schuhen aus Kalbsleder. Um den Hals wird ein rotes Tuch, eine cravattino, aus rotem Satin getragen. Ein ebenfalls rotes Band wird um die Hüfte getragen. Die Tracht der Frauen ist ebenfalls eine allgemeine Festtagstracht der Bäuerinnen. Sie besteht aus einer weißen Bluse, einem blauen Oberteil aus Samt, einem Rock aus Seide, auf den Bänder aufgenäht sind, einer weißen Schürze und weißen Strümpfen. An kalten Tagen wird ein Schal dazu getragen.


Instrumente

U BUMMULU: eine Terracotta Vase, die einen tiefen Ton erzeugt
U FRISCALETTU: eine Flöte aus Bambus – Holz mit einem durchdringenden Ton
U MARRANZANU: ein Blasinstrument aus Metall
U TAMMUREDDRU: Tamburin mit Schellen
U TAMMURU: kleine Trommel aus Holz, doppelt bespannt

Gitarre und Akkordeon werden ebenfalls seit einigen Jahren genutzt, sie sind aber nicht sizilianischen Ursprungs.

Aktuelle Programmänderungen finden Sie hier auf diesen Seiten und auf den Socialmediakanälen der Festwoche

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“