Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

27. April 2022

Impfstelle des Kreises Paderborn mit geänderten Öffnungszeiten

Ab dem 1. Mai werden Erreichbarkeit von Impfstelle und Corona-Hotline der Nachfrage angepasst.

Die Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen in der ständigen Impfstelle in der Sälzerhalle in Salzkotten, die der Kreis gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) betreibt, sinkt kontinuierlich. Waren es zu Beginn des Jahres noch gut 4.600 Impfungen, die in der Woche vor Ort durchgeführt worden sind, sind es aktuell nur noch knapp 400 Impfungen pro Woche.

„Das Impfverhalten passt aktuell leider nicht zum Infektionsgeschehen“, erklärt der zuständige Ordnungsdezernent Dr. André Brandt und fährt fort: „Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, auch hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit, die Öffnungszeiten an die aktuelle Nachfrage anzupassen.“

Ab dem 1. Mai 2022 wird die Impfstelle von Mittwoch bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet sein, freitags von 12 bis 18 Uhr. Durchgeführt werden nach wie vor Erstimpfungen, Zweitimpfungen und Auffrischungsimpfungen. Während der Öffnungszeiten, kann jeder spontan vorbeikommen und sich impfen lassen. Eine Terminbuchung im Vorfeld ist ebenfalls weiter möglich.

Landrat Christoph Rüther macht jedoch deutlich: „Die Pandemie ist keineswegs vorbei. Wir befinden uns in einer Habachtstellung und haben jederzeit die Möglichkeit die Kapazität wieder auszubauen.“ Die Öffnungszeiten der Impfstelle seien seit dem Bestehen der Impfstelle immer wieder an den akuten Bedarf angepasst worden, so der Landrat. „Eine Impfung bietet den besten Schutz gegen das Virus. Daher lege ich jedem immer wieder aufs Neue ans Herz, sich gemäß der aktuellen Erlasslage gegen das Coronavirus impfen zu lassen“, appelliert Christoph Rüther nochmals an alle Bürgerinnen und Bürger.

Eine Schließung der Impfstelle in Salzkotten ist nicht geplant. Der Erlass des Landes sieht vor, dass die Kreise und kreisfreien Städte weiterhin Impfstrukturen vorhalten.

Parallel zur gesunkenen Anzahl der Corona-Schutzimpfungen hat auch die Nachfrage an der Corona-Hotline des Kreises nachgelassen. „Der Wegfall vieler Regelungen rund um Corona führen zu einem deutlich verringerten Informationsbedarf in der Bevölkerung“, erläutert Dr. André Brandt. Aufgrund der deutlich zurückgehenden Zahl von telefonischen Anfragen an die Corona-Hotline, wird diese ab dem 1. Mai an Samstagen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Von montags bis freitags ist die Hotline unter der Telefonnummer 05251 308-3333 weiterhin wie gewohnt jeweils von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr erreichbar. „Ich stelle ganz deutlich heraus, dass wir natürlich dennoch für unsere Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen“, so Landrat Christoph Rüther. Der Kreis hat eine zusätzliche E-Mail-Adresse für die Corona-Hotline eingerichtet. Unter coronahotline@kreis-paderborn.de haben Bürgerinnen und Bürger jederzeit, natürlich auch werktags, die Möglichkeit sich zu melden und einen Rückrufwunsch zu hinterlassen. „Auch hier haben wir natürlich jederzeit bei gestiegenem Bedarf die Möglichkeit die Erreichbarkeit wieder auszuweiten“, sagt Landrat Christoph Rüther.

Wichtige Informationen zum Thema Coronavirus sind nach wie vor jederzeit auf der Internetseite des Kreises Paderborn verfügbar.

Infoseite mit allen wichtigen Informationen zu Corona
Infoseite mit allen wichtigen Informationen zum Impfen
Infoseite mit allen wichtigen Informationen zur Quarantäne
Link zur Infoseite zum Coronavirus mit allen wichtigen Informationen.
 
#ÄrmelHoch

Infotelefon des Paderborner Kreisgesundheitsamtes

Sie haben allgemeine Fragen zu COVID-19, zu Corona-Impfungen und Impfterminen?

Dann wenden Sie sich bitte an das Infotelefon

 05251 308-3333,

erreichbar Mo-Fr von 9 bis 16 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr.

Die Erreichbarkeit der Hotline wird ab dem 1. Mai 2022 angepasst und ist ab dann samstags nicht mehr zu erreichen.


Bei Anliegen können Sie gerne eine E-Mail an coronahotline@kreis-paderborn.de schicken und einen Rückrufwunsch (inkl. Telefonnummer) hinterlassen.

Corona-Patienten oder Patienten mit Verdacht auf Corona können sich außerhalb der Öffnungszeiten der Hausarztpraxen an den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung, Tel. 116117 wenden.

In Notfällen wie z. B. Atemnot oder starke Schmerzen im Herzbereich oder Brust sollte sofort der

Notruf 112

gewählt werden.

 
 
 
 

Kontakt

Frau Laven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amtsleitung, Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“