Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg
Pflegeportal

Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD)

Beratung in den Bereichen Gesundheits- und Sozialrecht (Foto: © contrastwerkstatt - Fotolia)
Beratung in den Bereichen Gesundheits- und Sozialrecht (Foto: © contrastwerkstatt - Fotolia)

Die UPD möchte Interessierte und Patienten zu unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Gesundheit, Gesundheits- und Sozialrecht informieren, beraten und aufklären.

Die UPD ist eine gemeinnützige GmbH mit Sitz in Berlin und wird vom GKV-Spitzenverband und dem Verband der Privaten Krankenversicherung finanziert.

Das Angebot der UPD kann von Bürgerinnen und Bürgern kostenlos in Anspruch genommen werden – egal, ob sie gesetzlich, privat oder nicht krankenversichert sind und beinhaltet u.a. folgende Serviceleistungen:

-       Online - Beratung

-       telefonische Beratung

-       Vorort – Beratung in 30 bundesweiten Beratungsstellen

-       Vorort – Beratung in einem Beratungsmobil

-       UPD-Beratungs-App

Durch die geschulten Experten/Berater der UPD und die vermittelten Informationen sollen die Ratsuchenden in die Lage versetzt werden, ihre eigenen Überlegungen anzustellen und selbstständige persönliche Entscheidungen zu treffen.

Die Beratung ersetzt jedoch keine ärztliche Behandlung oder Beratung!

Kontakt

Haben Sie Fragen zu den Hilfen und Angeboten oder nicht das gefunden, was Sie suchen?

Dann melden Sie sich einfach bei uns per Mail oder über das untenstehende Kontaktformular!

Frau Becker
Sozialamt

Tel. 05251 308 - 5017
Fax 05251 308 - 895017
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 

Für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen der Dienste und Einrichtungen ist der jeweils zuständige Leistungsanbieter verantwortlich.

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“