Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kreishaus
Wewelsburg

Einige Websites verbreiten falsche Informationen zu Öffnungszeiten und Dienstleistungen des Straßenverkehrsamtes des Kreises Paderborn. Korrekte Angaben erhalten Sie hier auf unseren Internetseiten (www.kreis-paderborn.de).

Anschrift:

Kreis Paderborn
Straßenverkehrsamt
An der Talle 7
33102 Paderborn

Anfahrt auf Google Maps

Vorsprachen nur mit Terminvergabe möglich!

Terminvergabe

Wichtiger Hinweis für Kfz-Zulassungen:

Für Großkunden wurde ein besonderer Service eingerichtet. Angelegenheiten für Ihre Unternehmung können Sie täglich bis 9:00 Uhr abgeben.

Eine Bearbeitung am gleichen Tag wird nach Möglichkeit angestrebt.

Sie werden informiert, wenn die Bearbeitung abgeschlossen werden konnte.

Straßenverkehrsamt

Beim Straßenverkehrsamt können Sie Ihr Auto zulassen, ein Wunschkennzeichen reservieren oder auch z.B. den Verlust des Fahrzeugscheines melden. Sie finden dort auch Informationen zu den Themen Führerschein, Taxischein, Bußgeld und zur Geschwindigkeitsüberwachung durch den Kreis Paderborn und vieles mehr.

Amt
Straßenverkehrsamt
Straße
An der Talle 7
Ort
33102 Paderborn
Telefon
05251 308-3699
Telefax
05251 308-89-3698
Amtsleiter
Herr Niggemeyer
Stellv. Amtsleiterin
Frau Hartl
Gebäude
Außenstelle An der Talle 7, Erdgeschoss
Straßenverkehrsamt

Foto: Kreis Paderborn

Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie den jeweiligen Download-Bereichen.

 

Achtung: Aktuell werden Termine für Privatkunden nur nach Vereinbarung durchgeführt. Zudem sind sämtliche Zahlungen nur mit der EC oder Kreditkarte möglich!

Für Vorsprachen in den Bereichen Zulassung und Führerschein  können Sie online einen
Termin vereinbaren.

Spontane Vorsprachen ohne Termin können, auf Grund der aktuellen Situation, nicht bearbeitet werden.

Dies gilt auch für die übrigen Arbeitsbereiche des Straßenverkehrsamtes. Sofern Sie persönlich vorsprechen möchten, nehmen Sie bitte zunächst tel. Kontakt auf. Die Telefonnummern Ihrer Ansprechpartner finden Sie auf den Folgeseiten.

Zugehörige Dienstleistungen

Dieses Amt deckt folgende Dienstleistungen und Aufgaben für Sie ab.

  • Fahrerlaubnis und Führerschein

    Führerschein, Umtausch, Ersatzführerschein, ausländischer Führerschein, Begleitetes Fahren ab 17, Entziehung der Fahrerlaubnis, Punktesystem in Flensburg, Fahrerkarte, Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz, Fahrschulrecht…
  • Ausnahmen und Befreiungen

    Anwohnerparken, Schwerbehindertenparkausweise, Gurtbefreiung, Handwerkerparkausweis, Ausnahmen für Pflegedienste…
  • Straßensperrung und Verkehrslenkung

    Baustellen, Verkehrslenkung, Veranstaltungen, Straßensperrungen…
 

Das Straßenverkehrsamt rät:

© iStock.com - Animaflora
© iStock.com - Animaflora
Im Sommer 2019 ist die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) in Kraft getreten.
Seitdem ist bundesweit die Nutzung von E-Scootern und anderen Elektrokleinstfahrzeugen erlaubt.
Jeder der das 14te Lebensjahr vollendet hat, darf nun die neuen Geräte fahren.

Einen Führerschein braucht man dazu nicht.

Doch Vorsicht! Bei dem Gebrauch von E-Scootern sind ein paar wichtige Regeln zu beachten.

 
  • Das Fahren der E-Scooter ist grundsätzlich nur auf Radwegen oder gemischten Geh- und Radwegen zulässig.
    Sofern solche nicht vorhanden sind, darf auf der Fahrbahn gefahren werden.
    Auf andere Verkehrsteilnehmer ist stets Rücksicht zu nehmen.
  • Das Fahren zu zweit oder das Ziehen von Anhängern ist nicht erlaubt.
  • Das Tragen eines Helms ist keine Pflicht, aber empfehlenswert.
  • Für das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gelten die gleichen Regeln wie für das Führen eines PKWs. Wer einen E-Scooter mit einer Blutalkoholkonzentration von 0,5 ‰ bis 1,09 ‰ führt, muss mit einem Ordnungsgeld von 500 €, 2 Punkten und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Wer bei „absoluter Fahruntüchtigkeit“, d.h. mit 1,1 ‰ oder mehr Promille, unterwegs ist, macht sich sogar strafbar. Als Strafe kommen Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr, 2 bis 3 Punkte sowie ein Fahrverbot von bis zu 6 Monaten oder sogar der Entzug der Fahrerlaubnis in Betracht. Das gleiche gilt für das Fahren bei „relativer Fahruntüchtigkeit“, also einem Promillewert von mindestens 0,3 ‰ und „auffälligem Fahrverhalten“. Ein striktes Alkoholverbot besteht für Fahrer, die sich noch in der Probezeit befinden und für Fahrer unter 21 Jahren.
    Wer hiergegen verstößt muss mit einem Bußgeld von mindestens 250 € und einem Punkt rechnen. Zudem drohen die Teilnahmepflicht an einem Aufbauseminar und eine Verlängerung der Probezeit.
 
 
 

Pressemeldungen aus dem Straßenverkehrsamt

Keine Einträge vorhanden

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie
Vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommunen“